Leser stimmen über Themen ab: "Zeit Magazin" startet Experiment "Das Heft Ihrer Wahl"

 

Leser dürfen mitbestimmen: Das "Zeit Magazin" ruft mit der Aktion "Das Heft Ihrer Wahl" seine Leser in der kommenden Ausgabe (22. März) dazu auf, Themenvorschläge auf einer speziell entwickelten Website einzugeben, zu diskutieren und darüber abzustimmen. Die Themen, die bis 30. April, 18:00 Uhr, am besten bewertet und am meisten diskutiert werden, bespricht die Redaktion in einer Konferenz am 7. Mai.

Leser dürfen mitbestimmen: Das "Zeit Magazin" ruft mit der Aktion "Das Heft Ihrer Wahl" seine Leser in der kommenden Ausgabe (22. März) dazu auf, Themenvorschläge auf einer speziell entwickelten Website einzugeben, zu diskutieren und darüber abzustimmen. Die Themen, die bis 30. April, 18:00 Uhr, am besten bewertet und am meisten diskutiert werden, bespricht die Redaktion in einer Konferenz am 7. Mai.

Die Aktion ist ein Experiment, das die Idee der "Liquid Democracy", also der "flüssigen Demokratie" aufgreift. Die Software der Website stammt von der Organisation Liquid Democracy e.V. aus Berlin.

"Die Idee von Liquid Democracy ist: Bürger teilen im Netz ihr Wissen, debattieren, stimmen ab. Wie das im Journalismus funktioniert, wollen wir in einem Versuch ausleuchten", so Christoph Amend, Chefredakteur "Zeit Magazin". "Wir sind sehr gespannt, was unsere Leser bewegt, oder was ihrer Meinung nach in den Medien zu kurz kommt."

Um auszuschließen, dass gewerbliche Interessen oder Lobbygruppen dieses Experiment ausnutzen, behält sich die Redaktion die letzte Entscheidung über die Themenauswahl vor. An der Konferenz darf auch derjenige teilnehmen, dessen Vorschläge und Kommentare die höchsten Bewertungen erzielt haben. Die Konferenz wird per Livestream übertragen. Das "Zeit Magazin" erscheint am 21. Juni 2012.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.