Autorin von "Zonenkinder": Jana Hensel wird Vize-Chefin beim "Freitag"

 

Jana Hensel, 35, Schriftstellerin und Journalistin, wird am  1. April 2012 stellvertretende Chefredakteurin des "Freitag". Sie arbeitet bereits seit 2011 als freie Autorin für Jakob Augsteins Wochenzeitung.

Jana Hensel, 35, Schriftstellerin und Journalistin, wird am  1. April 2012 stellvertretende Chefredakteurin des "Freitag". Sie arbeitet bereits seit 2011 als freie Autorin für Jakob Augsteins Wochenzeitung. Als Reporterin und Essayistin beschäftigte sie sich dort vor allem mit frauenpolitischen und ostdeutschen Themen.

Seit der Veröffentlichung ihres Bestsellers "Zonenkinder" im Jahr 2002 hat Hensel u.a. für den "Spiegel", die "Süddeutsche Zeitung" sowie "Zeit" und  "Zeit-Magazin" geschrieben. Im Jahr 2010 erhielt sie für ihren Essay "Vater Morgana", erschienen in der "Zeit", den Theodor Wolff-Preis.

"Freitag"-Chefredakteur Philip Grassmann preist seine neue Mitarbeiterin als "großartige Journalistin, die hervorragend zum haltungsstarken Profil des Freitag passt", und Verleger Augstein nutzt die Gelegenheit zu einer Bemerkung in der Frauenfrage: "Mit Jana Hensel haben wir eine weitere Führungsposition der Zeitung mit einer Frau besetzt. Frauen haben in Redaktion und Verlag des Freitag inzwischen 62% der Führungspositionen inne. Wir überlegen, ob wir eine Männerquote einführen müssen." Gibt es die denn noch nicht für die Positionen des Verlegers und des Chefredakteurs?

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.