Geschäftsführer Martin Borek tritt ab: dapd kauft G+Js Bildagentur Picture Press

 

Die Nachrichtenagentur dapd kauft Gruner + Jahr (G+J) die Bildagentur Picture Press ab. Wirksam wird die Übernahme mit dem 1. April, über den Kaufpreis schweigen beide Seiten. Picture Press soll als Marke erhalten bleiben und weiter in Hamburg ansässig sein. G+J und die dapd-Gruppe haben zugleich eine mehrjährige exklusive Vermarktungskooperation im Syndicationsgeschäft für den deutschen Markt vereinbart.

Die Nachrichtenagentur dapd kauft Gruner + Jahr (G+J) die Bildagentur Picture Press ab. Wirksam wird die Übernahme mit dem 1. April, über den Kaufpreis schweigen beide Seiten. Picture Press soll als Marke erhalten bleiben und weiter in Hamburg ansässig sein. G+J und die dapd-Gruppe haben zugleich eine mehrjährige exklusive Vermarktungskooperation im Syndicationsgeschäft für den deutschen Markt vereinbart.

Martin Borek, bislang Geschäftsführer der Picture Press GmbH, scheidet aus der Geschäftsführung aus. Er soll künftig Content Service und Vermarktung leiten. Die Geschäftsführung von Picture Press werden Katharina Doerk und Ulf Schmidt-Funke übernehmen, die innerhalb der dapd-Gruppe für das Geschäftsfeld Foto zuständig sind.

Axel Wüstmann, Verlagsgeschäftsführer G+J Operations: "Ich freue mich, dass wir mit einer der führenden Agenturen, nämlich der dapd-Gruppe, einen starken Partner und damit eine zukunftsfähige Lösung für Picture Press im hart umkämpften Bildmarkt gefunden haben."

Picture Press syndiziert die Fotos des G+J-Verlags und vertreibt die rund 500.000 digitalisierten Bilder nach eigenen Angaben in über 26 Ländern. Kunden sind Redaktionen, Verlage, Werbe- und Designagenturen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.