Ex-Heye-Team überzeugte: Wunderhaus wird Leadagentur der "SZ"

 

Die Agentur Wunderhaus wirbt künftig für die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ"). Beim Pitch setzte sich Wunderhaus als Leadagentur durch. Hinter Wunderhaus stehen Alexander Bartel, Martin Kießling und Markus Goetze, die die "SZ" bereits bei der Vorgängeragentur Heye & Partner betreuten.

Die Agentur Wunderhaus wirbt künftig für die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ"). Beim Pitch setzte sich Wunderhaus als Leadagentur durch. Hinter Wunderhaus stehen Alexander Bartel, Martin Kießling und Markus Goetze, die die "SZ" bereits bei der Vorgängeragentur Heye & Partner betreuten.

Bei dem Pitch ging es darum, aufzuzeigen, wie die "SZ" kommunikativ als multimediale Medienmarke in die Zukunft geführt werden kann.

Die in München ansässige Agentur Wunderhaus betreut neben der "SZ" auch das Münchener Kaufhaus Ludwig Beck, die Bekleidungskette Ernsting's family und der Versicherer Allianz. In ihrer Zeit bei Heye arbeiteten Bartel, Kießling und Goetze für Kunden wie McDonald's, Adelholzener, Stadtwerke München, "Elle" und Wagner Pizza. Mitte 2011 übernahmen die drei Werber die Agentur Wunderhaus. Bereits im Oktober kreierten sie für die "SZ" eine erste Kampagne, die sich an Werbungtreibende richtete (kress.de vom 27. Oktober 2011).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.