Viele Wege führen zu RTL Nitro: Ab April auch bei Unitymedia, Kabel BW und Entertain

 

RTL Nitro, der neue Sender Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland, wird zum Start am 1. April auch bei den Kabelnetzbetreibern Unitymedia und Kabel BW digital und flächendeckend eingespeist. Zudem gibt's den neuen Sender auch bei Entertain, dem TV-Angebot der Telekom.

RTL Nitro, der neue Sender Free-TV-Sender der Mediengruppe RTL Deutschland, wird zum Start am 1. April auch bei den Kabelnetzbetreibern Unitymedia und Kabel BW digital und flächendeckend eingespeist. Zudem gibt's den neuen Sender auch bei Entertain, dem TV-Angebot der Telekom. Kunden der klassischen Entertainvariante können RTL Nitro via IPTV frei empfangen (bei Standardbelegung auf Programmplatz 72).

Sollte RTL Nitro nicht automatisch in der Kanalliste des Digital-Receivers auftauchen, wird der Sender über einen automatischen Sendersuchlauf über die Fernbedienung gefunden und in der Senderliste abgespeichert. Das Programm von RTL Nitro wird zudem bundesweit mit einem digitalen Satelliten-Receiver über Astra 19,2° auf der Frequenz 12188 MHz (horizontal) frei empfangbar sein.

NetCologne speiste den neuen Sender als erster Kabelnetzbetreiber in sein lokales Kölner Digitalnetz ein. Verhandlungen mit weiteren Netzbetreibern laufen.

Chef von RTL Nitro ist Oliver Schablitzki (kress.de vom 27. März 2012). Auf dem neuen Sender laufen US-Serien wie "Modern Family", "Nurse Jackie", "Chase", die US-Version der britischen Kult-Comedy-Serie "The Office", die Event-Serie "Rom", die Real-Time-Action-Serie "24" mit Kiefer Sutherland oder Spielfilmhighlights wie "King Kong" und "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen".

Im aktuellen kressreport wird der Sender unter die Lupe genommen.

Ihre Kommentare
Kopf
Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

30.03.2012
!

Was viel wichtiger wäre als die Einspeisung eines RTL-Nischenprogramms: In genau einem Monat sollen die HD-Versionen der "Dritten" von BR, NDR, SWR und WDR, der Digitalkanäle “ZDFkultur”, “ZDFneo” und “ZDFinfo” sowie von “Phoenix”, “3sat” und “KI.KA” starten. Bisher ist von KabelBW noch nichts davon zu hören und auf ARTE HD im Kabel warten wir auch schon ewig. Stattdessen gibt's leider Streit um die Einspeiseentgelte ab 2013:
http://fastvoice.net/2012/01/20/kabel-tv-krieg-zu-lasten-der-kunden/


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.