Hans-Uwe Pöls geht vom Gong nach Hamburg: Bauer holt sich starke Programmspitze

 

Führungswechsel im Maschinenraum der Bauer-Programmies: Nach kress-Informationen löst mit sofortiger Wirkung Hans-Uwe Pöls, bislang in Diensten des Münchner Gong-Verlags (WAZ-Gruppe), Christina Hoffmann als Leiter der Zentral Agentur Programm (ZAP) der Bauer-Verlagsgruppe ab. Die Großabteilung mit mehr als 100 Mitarbeitern beliefert Zeitschriften, Online-Angebote und EPGs mit Fernseh-Programmdaten sowie Film- und Kino-Informationen.

Führungswechsel im Maschinenraum der Bauer-Programmies: Nach kress-Informationen löst mit sofortiger Wirkung Hans-Uwe Pöls, bislang in Diensten des Münchner Gong-Verlags (WAZ-Gruppe), Christina Hoffmann als Leiter der Zentral Agentur Programm (ZAP) der Bauer-Verlagsgruppe ab. Die Großabteilung mit mehr als 100 Mitarbeitern beliefert Zeitschriften, Online-Angebote und EPGs mit Fernseh-Programmdaten sowie Film- und Kino-Informationen.

Pöls, der seit November 2003 für den Gong-Verlag tätig war und zuletzt als Programmchef unter anderem die Titel "Gong", "Bild + Funk" und "Super TV" verantwortete, hat seinen bisherigen Arbeitgeber, wie der Flurfunk in München weiß, offenbar bereits vor rund zwei Monaten verlassen. Bei Bauer kehrt er zu seinem früheren Arbeitgeber zurück, wo er zwischen 1995 und 1997 Mitglied der Chefredaktion war.

Seine Vorgängerin Christina Hoffmann, die sich am Freitag per Mail von ihren bisherigen Mitarbeitern und Partnern verabschiedet hatte, kam 2008 von Gruner + Jahr, wo sie in der Abteilung für Redaktionelle Technik unter Vertrag stand.

Beim Gong-Verlag hat mittlerweile Bernd Schwarzwälder, bislang bei "TV direkt", die Pöls-Position übernommen. Wie zu hören ist, befindet sich sein Aufgabenbereich derzeit in einem Prozess der Strukturanpassung. Ziel ist eine gemeinsame Programm-Zentralredaktion, die allen Gong-Programmies zuarbeiten soll.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.