"Touch" nur noch einstellig: ProSieben bricht am Montag ein

 

Ein Montagabend zum Abhaken für ProSieben: Mit unterdurchschnittlichen 10,8% Marktanteil (14-49) war "Terra Nova" noch die erfolgreichste Prime-Time-Serie - danach ging es bergab in die Einstelligkeit. Nur noch 9,3% waren für die dritte Folge der Kiefer-Sutherland-Serie "Touch" drin. Im Vergleich zur Vorwoche kamen bei "Touch" 2,3 Prozentpunkte abhanden, bei "Terra Nova" 2,1. Bei den "Vampire Diaries" (8,7%) ist ProSieben die blutleeren Werte bereits gewohnt.

Ein Montagabend zum Abhaken für ProSieben: Mit unterdurchschnittlichen 10,8% Marktanteil (14-49) war "Terra Nova" noch die erfolgreichste Prime-Time-Serie - danach ging es bergab in die Einstelligkeit. Nur noch 9,3% waren für die dritte Folge der Kiefer-Sutherland-Serie "Touch" drin. Im Vergleich zur Vorwoche kamen bei "Touch" 2,3 Prozentpunkte abhanden, bei "Terra Nova" 2,1. Bei den "Vampire Diaries" (8,7%) ist ProSieben die blutleeren Werte bereits gewohnt.

Bei RTL verabschiedete sich "Undercover Boss" unterdessen als souveräner Primetime-Marktführer. 2,48 Mio 14- bis 49-Jährige verschafften dem Staffelfinale - erstmals mit einem weiblichen Boss - 19,9% Marktanteil. In der Hitliste des Gesamtpublikums setzte sich die Doku-Soap mit 5,26 Mio Zuschauern hinter den Spitzenreiter "Wer wird Millionär?" (5,89 Mio).

Deutlich unter den Normalwerten des RTL-Magazins "Extra" blieb Antonia Rados mit ihrem beklemmenden Spezial "Das Doppelleben des Diktators". Die Reportage über die massenhaften Vergewaltigungen durch Muammar al-Gaddafi hätte mehr als 15,9% verdient. Relativ betrachtet, konnte Das Erste mit einem Ex-Herrscher mehr punkten: "Der Sturz - Honeckers Ende" interessierte insgesamt 4,20 Mio und holte bei den Jüngeren überdurchschnittliche 7,3%.

Über einen starken Serien-Montag durfte sich Sat.1 freuen - mit 15,5% für den "Letzten Bullen" und 13,0% für "Danni Lowinski". Für seine sonstigen Montags-Verhältnisse eher schwach blieb Vox mit 7,1% für "CSI: NY" und 7,4% für "Criminal Intent". Nicht ganz so stark wie zum Staffelauftakt vor einer Woche (11,1%), aber immer noch als klarer Quotenhit ließen sich "Die Geissens" beim Arbeiten und Urlauben zusehen. 1,26 Mio 14- bis 49-Jährige sorgten bei der "schrecklich glamourösen" RTL II-Familie für 10,4% Marktanteil.

Mit 16,7% Tagesmarktanteil ging der Montagssieg an RTL, gefolgt von 11,4% für ProSieben, 11,2% für Sat.1, jeweils 7,0% für Vox und kabel eins sowie 6,2% für RTL II.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.