Braun, Moeser und Ellinghaus sind dabei: Klaus Dahm hat "Flair"-Team beisammen

 

Die Mediengruppe Klambt hat das Führungsteam für das Mode- und Wohnmagazin "Flair fashion & home" beisammen. Klaus Dahm (Foto), der auch die Entwicklungsredaktion leitete, wird Chefredakteur des Hefts, das erstmals am 15. August erscheinen soll. Er ist zudem Editorial Director des Mode- und Peoplehefts "Grazia" und als Editorial Director International mit der Aufgabe betraut, neue Zeitschriften fürs In- und Ausland zu entwickeln.

Die Mediengruppe Klambt hat das Führungsteam für das Mode- und Wohnmagazin "Flair fashion & home" beisammen. Klaus Dahm (Foto), der auch die Entwicklungsredaktion leitete, wird Chefredakteur des Hefts, das erstmals am 15. August erscheinen soll. Er ist zudem Editorial Director des Mode- und Peoplehefts "Grazia" und als Editorial Director International mit der Aufgabe betraut, neue Zeitschriften fürs In- und Ausland zu entwickeln (kress.de vom 9. Februar).

Am 1. Mai soll die Redaktion am Hamburger Gänsemarkt ihre Arbeit aufnehmen. Mitglieder des insgesamt 25-köpfigen Redaktionsteams sind:

  • Mareile Braun und Kerstin Moeser als stellvertretende Chefredakteurinnen
  • Kirstin Bock, ehemals Beauty-Chefin der "Amica", die das Beauty-Ressort leiten und auch der Chefredaktion angehören wird
  • Christine Ellinghaus, Ex-Chefredakteurin "Maxi" und "Woman", als Editor-at-Large. Mit Dahm arbeitete sie bereits beim Start von "Grazia" in gleicher Funktion zusammen
  • Mira Uszkureit, die Modechefin wird. Sie war bereits Mitglied der Entwicklungsredaktion der deutschen "Flair"
  • Janina Krinke, die das Ressort Home leiten wird. Die Interior-Expertin und Fashion-Produzentin war nach Stationen bei "Für Sie", "Brigitte" und "Woman" zuletzt Modechefin der deutschen "OK!" (Klambt/Northern & Shell)
  • Gabriele Dünwald als Design Director. Die ehemalige Art Direktorin vom "Lufthansa Magazin" leitet seit 2001 ein eigenes Büro für Magazinentwicklung (zuletzt "Hohe Luft") und gestaltete bereits in der Entwicklungsredaktion das Erscheinungsbild von "Flair"
  • Carola Born als Creative Director. Die international agierende Fotografie-Expertin war viele Jahre lang Creative Director von "Amica" und arbeitete danach für "GQ" und "GQ Style"

"Flair" entsteht als Lizenzausgabe der gleichnamigen italienischen Mode- und Frauenzeitschrift des Verlags Mondadori. Von dem lizenzierte Klambt bereits die People- und Modezeitschrift "Grazia", die nun mehrheitlich Gruner + Jahr gehört (kress.de vom 29. August 2011).

Klambt strebt eine verkaufte Auflage von 100.000 Exemplaren an. Das Magazin richtet sich an Frauen zwischen 30- und 55 Jahren mit einem Haushalts-Nettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro monatlich (kress.de vom 23. Februar 2012). Wie viel "Flair" kosten wird, ist nach wie vor unklar. In früheren Berichten war die Rede von 3,50 bis 4,00 Euro.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.