Debattenbeiträge als "Unser oberster Bürger": Wolfram Weimer wird Kolumnist der "ADAC Motorwelt"

 

So läppert es sich: Wolfram Weimer, Ex-Chefredakteur von "Focus", "Die Welt" und "Cicero" sowie frisch gebackener Verleger, hat sich einen weiteren Kolumnen-Auftrag gesichert: In der Mai-Ausgabe der auflagenstarken Mitgliederzeitschrift "ADAC Motorwelt", die am 27. April erscheint, meldet sich der meinungsfreudige Wertkonservative mit dem Debüt von "Weimer autonom" zu Wort.

So läppert es sich: Wolfram Weimer, Ex-Chefredakteur von "Focus", "Die Welt" und "Cicero" sowie frisch gebackener Verleger, hat sich einen weiteren Kolumnen-Auftrag gesichert: In der Mai-Ausgabe der auflagenstarken Mitgliederzeitschrift "ADAC Motorwelt", die am 27. April erscheint, meldet sich der meinungsfreudige Wertkonservative mit dem Debüt von "Weimer autonom" zu Wort.

Autonomie auf einer Drittelseite der "Motorwelt"

Michael Ramstetter, Chefredakteur von "ADAC Motorwelt" und Kommunikationschef des Clubs, ist in der Branche dafür bekannt, des öfteren namhaften Autoren, die sich auf dem Markt befinden, für seine Publikationen zu gewinnen. Gegenüber kress.de bezeichnete er Weimer als "Unseren obersten Bürger" und betont, dass sich seine Neuverpflichtung offenbar tatsächlich "autonom" bewegen dürfe.

Wolfram Weimer darf dafür in dem Monatstitel jeweils eine Kolumne von der Länge einer Drittelseite füllen. Zum Auftakt kommt er dafür mit einem Beitrag zur Benzinpreisdebatte aus der Garage. Im Januar-Heft hatte Weimer sich schon einmal mit einer Rezension des Buchs "Deutschland schafft das Auto ab" von Wolf Wegener für weitere PS-Einsätze empfohlen.

Platz fand seine neue Rubrik offenbar auch deswegen, weil Ramstetter die sogenannten Clubseiten im Magazin eines behutsamen Relaunchs unterzog, der ebenfalls erstmalig in der Mai-Ausgabe zum Tragen kommt.

Auch das "Handelsblatt" fährt Weimer-Kolumnen

Nach seinem viel beachteten Abschied vom Burda-Flaggschiff lautete die offizielle Sprachregelung, dass Weimer Gelegenheit finden würde, sich "neuen Projekten zuwenden zu können". Beim seinem Alt-Arbeitgeber Verlagsgruppe Handelsblatt schreibt er seitdem die regelmäßige "Handelsblatt"-Kolumne "Weimers Woche".

Mitte März wurde bekannt, dass Weimer die Wirtschaftsverlagsgruppe der finanzpark AG mit Standorten in Nürnberg, München und Frankfurt kaufte. Zu dem Verlag gehören rund ein Dutzend Medienmarken - darunter als wichtigster Titel die Online-Publikation "Börse am Sonntag".

Ex-SZ.de-Mann Günther Fischer heuert in der Online-Redaktion an

Außerdem wurde bekannt, dass sich Ramstetter auch mit einem "Süddeutsche Online"-Schreiber verstärkte: Günther Fischer, der zuvor bei Sueddeutsche.de für das Auto-Ressort tätig war, hat nun in der zentralen Online-Redaktion der "ADAC Motorwelt" eingeparkt.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.