Neue Aufgaben bei Gruner + Jahr: Joy Jensen kümmert sich für "Brigitte" um Besonderes

 

Joy Jensen (Foto), 40, ist ab sofort in der "Brigitte"-Chefredaktion für "Besondere Aufgaben" zuständig. In der neu geschaffenen Funktion übernimmt sie beim Frauenzeitschriftenklassiker aus dem Hause Gruner + Jahr (G+J) Projekte wie Sonderhefte, Studien, Merchandising-Projekte und Kooperationen.

Joy Jensen (Foto), 40, ist ab sofort in der "Brigitte"-Chefredaktion für "Besondere Aufgaben" zuständig. In der neu geschaffenen Funktion übernimmt sie beim Frauenzeitschriftenklassiker aus dem Hause Gruner + Jahr (G+J) Projekte wie Sonderhefte, Studien, Merchandising-Projekte und Kooperationen.

Jensen war nach kress-Infos bis Februar bei G+J mit der Entwicklung einer Zeitschrift für junge Frauen betraut. Doch der Verlag stellte die Arbeiten an dem Projekt ein (kressreport 08/2012). Bis 2011 arbeitete Jensen beim Jahreszeitenverlag als Chefredakteurin des Magazins "Vital" (kress.de vom 24. Januar 2011). Beim Bauer-Titel "Laura", für den sie von 2003 bis 2006 arbeitete, war sie von 2005 bis 2006 Leitende Redakteurin und Mitglied der Chefredaktion. 2002 half Jensen bei der Entwicklung des G+J-Titels "Woman".

"Brigitte" gehört nach wie vor zu den meistverkauften Zeitschriften Deutschlands. Im ersten Quartal belegte sie in der IVW-Rangliste Platz 25. Doch der Absatz sinkt. Im ersten Quartal 2012 verkaufte G+J laut IVW 605.736 Hefte, im Quartal zuvor 635.532 und im ersten Quartal 2011 noch 675.624. 2010 lag die Auflage mit 716.628 verkauften "Brigittes" noch über 700.000.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.