IVW-Klickzahlen im April 2012: Osterhasen fressen Visits

 

Ostern forderte auch in diesem Jahr Opfer: Nur wenige Angebote konnten in der IVW-Ausweisung für April 2012 gegenüber März zulegen, unter den großen Nachrichtenangeboten keines. "Bild.de" verlor gegenüber März 3,11% auf 211,93 Mio Visits, "Spiegel Online" 7,26% auf 157,89 Mio Visits und "Focus Online" 9,52% auf 39,41 Mio Visits.

Ostern forderte auch in diesem Jahr Opfer: Nur wenige Angebote konnten in der IVW-Ausweisung für April 2012 gegenüber März zulegen, unter den großen Nachrichtenangeboten keines. "Bild.de" verlor gegenüber März 3,11% auf 211,93 Mio Visits, "Spiegel Online" 7,26% auf 157,89 Mio Visits und "Focus Online" 9,52% auf 39,41 Mio Visits.

"Welt Online" verlor gegenüber März (37,70 Mio, -9,34%), ebenso "Süddeutsche.de" (34,73 Mio, -6,0%). "Zeit Online" (23.762.183, +10,54%), "Faz.net" (22,82 Mio, -8,12%) und "stern.de" (19,53 Mio, -7,04%).

Gegenüber dem Vorjahr gewannen die Nachrichtenangebote jedoch (fast) durch die Bank hinzu. "Bild.de" um 34,32%, "Spiegel Online" um 14,67%, "Focus Online" um 34,62%, "Welt Online" um 13,50%, "Süddeutsche.de" um 9,17% und "Zeit Online" um 20,86%. Lediglich "Faz.net" (-0,59%) und "stern.de" (-5,03%) verbuchten weniger Visits.

Vier Lichtblicke

In den Top 20 glänzen lediglich "RTL.de" (60,92 Mio Visits, +5,84%), "gutefrage.net" (56,87 Mio, +0,82%), "wetter.com" (55,24 Mio, +24,86%) und "Bigpoint.com" (54,29 Mio, +1,71%) mit Zuwächsen gegenüber dem Vormonat.

Die Größten

Auch die Anführer der Rangliste "T-Online" (390,53 Mio, -5,17%) und "eBay" (331,41 Mio, -4,11%) ließen Federn. Es folgen auf den Plätzen drei und vier "Bild.de" und "Yahoo" (175,88 Mio, -6,93%). Hinter "Spiegel Online" finden sich die Microsoft-Angebote "MSN" (128,82 Mio, -8,62%) und "Windows Live" (127,76 Mio, -8,76%).

Nur "Xing" behauptet sich 

Nach wie vor in den Top 20, aber im Expressfahrstuhl in den Visitkeller, befinden sich die "VZ-Netzwerke". Gegenüber dem Vorjahr verloren sie 79,27% der Besuche, gegenüber dem Vormonat 11,25%. Insgesamt zählte die IVW 47,05 Mio Visits auf den "VZ"-Seiten. Ebenfalls deutlich bergab im Vergleich zum Vorjahr ging es für RTLs "wer-kennt-wen.de" (-52,52%). Gegenüber März büßte das Netzwerk 7,68% ein (55,78 Mio). Achtsam - zumindest im Vergleich zum Vorjahr - schlug sich das Business-Netzwerk "Xing", das um 1,11% zulegte. Im Vergleich zum März sank die Zahl der Besuche jedoch (23,92 Mio, -9,84%). Nicht rosig sieht es auch für die zu ProSiebenSat.1 gehörenden "Lokalisten" aus (5,02 Mio, -5,78%). Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Minus von 56%.

Vermarkter

Auch die Vermarkter büßten im Vormonatsvergleich ein - bis auf SevenOne Media. Der Telekom-Vermarkter InteractiveMedia (422,47 Mio, -4,65%), der zweitplatzierte eBay Advertising (375,80 Mio, -4,02%), Axel Springer (312,06 Mio, -6,65%), und die RTL-Tochter IP Deutschland (214,61 Mio, -2,24%) verloren alle im einstelligen Prozentbereich. SevenOne Media konnte sich jedoch mit einem Plus von 21,32% auf 325,03 Mio Visits auf den vermarkteten Seiten vor Axel Springer schieben.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.