Annika Kipp darf abends wieder ran: "Sat.1 Magazin" kommt am 29. Mai als "push" zurück

 

Annika Kipp kann wieder länger schlafen: Am 29. Mai kehrt das "Sat.1 Magazin" unter dem neuen Namen "push - das Sat.1 Magazin" zurück in den Vorabend. Moderatorin Kipp darf dann immer werktags um 19:30 Uhr ran. "Bei uns stehen nicht Prominente im Vordergrund", verrät Kipp. "Wir zeigen Alltagshelden und erzählen Geschichten, die uns verblüffen und erstaunen, gerne auch auf unsere sehr eigene Art und Weise."

Annika Kipp kann wieder länger schlafen: Am 29. Mai kehrt das "Sat.1 Magazin" unter dem neuen Namen "push - das Sat.1 Magazin" zurück in den Vorabend. Moderatorin Kipp darf dann immer werktags um 19:30 Uhr ran. "Bei uns stehen nicht Prominente im Vordergrund", verrät Kipp. "Wir zeigen Alltagshelden und erzählen Geschichten, die uns verblüffen und erstaunen, gerne auch auf unsere sehr eigene Art und Weise."

Bei "push" gehe es um Haltung, Humor und Herz. "Wir wollen unsere Zuschauer so entspannt und angenehm wie möglich in den Abend bringen", so Kipp weiter. Neu ist auch die besondere Bildsprache: "Wir verweben Geschichten und Moderation ineinander", sagt Kipp. "push" sei ein Spiel der visuellen Ebenen.

Das "Sat.1 Magazin" flog Ende Januar wegen der schlechten Marktanteile aus dem Programm (kress.de vom 1. Februar 2012). Senderchef Joachim Kosack kündigte Anfang des Jahres an, dass das Format überarbeitet werde und noch in diesem Frühjahr zurückkehren würde (kress.de vom 23. Januar 2012). Auf dem Sendeplatz lief in den vergangenen Monaten "K11 - Kommissare im Einsatz". Kipp war in der Zwischenzeit wieder für das "Sat.1 Frühstücksfernsehn" im Einsatz.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.