Rose d'Or-Wettbewerb 2012: "ESC" und "Homevideo" unter den Gewinnern

 

Das Rose d’Or Festival vergibt in zwölf Kategorien die Goldene Rose für die besten und kreativsten TV-Programme aus der ganzen Welt. In der Kategorie Live Show Event trug der "Eurovision Song Contest 2011" von der ARD/Brainpool GmbH für die ARD den Sieg davon. "Homevideo" von Teamworx Television & Film GmbH für den NDR gewann den Preis als bester TV Movie.

Das Rose d’Or Festival vergibt in zwölf Kategorien die Goldene Rose für die besten und kreativsten TV-Programme aus der ganzen Welt. In der Kategorie Live Show Event trug der "Eurovision Song Contest 2011" von der ARD/Brainpool GmbH für die ARD den Sieg davon. "Homevideo" von Teamworx Television & Film GmbH für den NDR gewann den Preis als bester TV Movie.

Mit einer Goldenen Rose dürfen sich auch diese Sieger schmücken:

Comedy: "Black Mirror: The National Anthem" (produziert von Zeppotron für Channel 4, GB)

Sitcom: "Friday Night Dinner" (produziert von Big Talk Productions für Popper Pictures für Channel 4, GB)

Gameshow: "The Million Pound Drop Live" (produziert von Remarkable Television für Channel 4, GB)

Multiplatform: "Plan B" (produziert von 7 y acción für Antena 3, Spanien)

Children: "Horrible Histories" (produziert von Lion Television in Zusammenarbeit mit Citrus Television für BBC, GB)

Youth: "Dream High" (produziert von Korean Broadcasting System, Südkorea)

Arts Documentary and Performing Arts: "The Sound of Ole Bull" (produziert von NRK Hordaland für NRK, Norwegen)

Factual Entertainment: "Go back to where You Came From" (produziert von Cordell Jigsaw Productions Pty Ltd./Screen NSW für SBS Television Australien, Australien)

Lifestyle: "The Great British Bake Off" (produziert von Love Productions für BBC, GB)

Series: "Pan Am" (produziert von Sony Pictures Television/Jack Orman Productions/Out of the Blue Entertainment/Shoe Money Productions für ABC, USA)

Ehrenrosen für Iris Berben und Stefan Raab

Eine Ehrenrose, die Lifetime Rose, ging an die Schauspielerin Iris Berben. Die Innovation Rose nahm an Moderator und Produzent Stefan Raab für sein langjähriges TV-Schaffen entgegen. Raab sahnte damit gleich zwei Mal ab, denn er ist Produzent der drei letzten Vorausscheidungen zum "ESC".

36 Programme aus der Fernsehunterhaltung hatte die 50-köpfige Jury aus über 400 eingereichten Produktionen aus rund 40 Ländern ausgewählt (kress.de vom 28. Februar 2012). Eine 10-köpfige Final-Jury wählte am Mittwoch, 10. Mai, in Luzern die zwölf Kategorien-Sieger. Durch die Awards Night führte am Mittwochabend Barbara Schöneberger.

Das Rose d'Or Festival in Luzern wurde 1961 in Montreux gegründet. Mit den Awards werden Originalität, Qualität und Kreativität ausgezeichnet.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.