Comscore Video Metrix: Jeder zweite schaut online Videos

 

Jeder zweite Deutsche schaut sich im Internet Videos an. Das belegt das aktuelle Video Metrix Panel, mit dem das Marktforschungsinstitut Comscore regelmäßig die Bewegtbildnutzung im Internet unter die Lupe nimmt. So haben sich im März 46,9 Mio. Internet-User in Deutschland mindestens ein Video online angesehen.

Jeder zweite Deutsche schaut sich im Internet Videos an. Das belegt das aktuelle Video Metrix Panel, mit dem das Marktforschungsinstitut Comscore regelmäßig die Bewegtbildnutzung im Internet unter die Lupe nimmt. So haben sich im März 46,9 Mio. Internet-User in Deutschland mindestens ein Video online angesehen.

Nach wie vor führen die Google Sites das Ranking der deutschen Online-Video-Plattformen an. Googles Spitzenposition ist dabei größtenteils YouTube zuzuschreiben: 99,7 % der 35,4 Mio. Google Sites Besucher schauten Videos auf YouTube.com. Mit 14,0 Mio. Besuchern stand ProSiebenSat1 (inkl. MyVideo and Maxdome) auch im März auf Platz zwei der deutschen Video Top 10. United Internet macht Webmail-Nutzer erfolgreich zu Video-Konsumenten und wurde zur drittgrößten Seite für Online Video Konsumenten in Deutschland mit 9,9 Mio. Unique Viewern. Rang vier nimmt Facebook mit 9,2 Mio. Unique Usern ein. Die RTL Group folgt, deutlich abgeschlagen zum Konkurrenten ProSieben, mit 9,1 Mio. Besuchern hinter Facebook.

Erst im letzten Jahr sind FutureTV und SnackTV Video Network neu in die Top 10 eingestiegen und liegen nun auf Rang 6 und 7. Vevo lag auf dem achten Rang und profitierte von der Zusammenarbeit mit Universal-Music.de, die 4,6 Mio. Videonutzer im März verzeichneten. Die Top Ten vollkommen machen Dailymotion.com (4,5 Mio.) und die Microsoft Sites mit MSN Video (4,2 Mio.)

Deutlich bemerkbar macht sich inzwischen die mobile Nutzung von Videos.
So rufen monatlich durchschnittlich 3,2 Mio. Deutsche Videos per Smartphone ab. Dies ist ein Anstieg von 70 % im Vergleich zum Vorjahr. Die Altergruppe mit dem höchsten Wachstum waren hierbei die 45- bis 54-Jährigen (+117%), gefolgt von den typischen Digital Natives zwischen 13 und 17 Jahren (+101 %).

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.