Isabel Hänel übernimmt: Endemol-Doku-Chefin Mayerhofer macht sich selbständig

 

Iris Mayerhofer, bei Endemol Leiterin des Geschäftsbereichs Reality and Docu, verlässt das Produktionsunternehmen. Wie Endemol-Deutschland-Geschäftsführer Marcus Wolter in einer E-Mail an seine Mitarbeiter schreibt, will Mayerhofer sich selbständig machen.

Iris Mayerhofer, bei Endemol Leiterin des Geschäftsbereichs Reality and Docu, verlässt das Produktionsunternehmen. Wie Endemol-Deutschland-Geschäftsführer Marcus Wolter in einer E-Mail an seine Mitarbeiter schreibt, will Mayerhofer sich selbständig machen. Ihre Nachfolgerin wird - zumindest kommissarisch - Isabel Hänel, bislang Producerin von Formaten wie "Wohnen nach Wunsch", "Abenteuer Afrika", "Engel im Einsatz" und "Der Immobilienfürst".

Mayerhofer eröffnete 2009 für Endemol den Standort München, den sie anschließend auch leitete. 2011 wurde sie zum Head of "Reality and Docu" Endemol Deutschland und damit verantwortlich unter anderem für die Produktion von "Big Brother".

Vor ihrer Zeit arbeitete Mayerhofer als Unterhaltungschefin bei kabel eins und leitende Redakteurin für Unterhaltung und Daytime bei ProSieben. Aus dieser Zeit kennt sie auch ihre Nachfolgerin Hänel: Hänel war unter Mayerhofer stellvertretende Leiterin Unterhaltung bei kabel eins (kress.de vom 27. Juli 2005).

Ihre Kommentare
Kopf
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.