"Spiegel" mit neuer Markenkampagne: "Die Konferenz, vor der Politiker zittern"

 

Das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" wartet mit einer neuen Markenkampagne auf: "Meist gelesen. Meist zitiert. Meist gefürchtet" oder "Die Konferenz, vor der Politiker zittern" steht

Das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" wartet mit einer neuen Markenkampagne auf: "Meist gelesen. Meist zitiert. Meist gefürchtet" oder "Die Konferenz, vor der Politiker zittern" steht u.a. auf den Werbemotiven. Unverändert bleibt der Claim "Spiegel-Leser wissen mehr". Zu sehen gibt's das Ganze ab der kommenden Ausgabe, die wegen Pfingsten schon am Samstag, 26. Mai. erscheint.

Die Print-, Online- und TV-Kampagne erreiche laut "Spiegel" bis Ende 2012 ein achtstelliges Bruttowerbevolumen. Jung von Matt/Fleet entwickelte den frischen Markenauftritt, um die Mediaplanung kümmert sich die Düsseldorfer Agentur Crossmedia.

"Meist gelesen, meist zitiert und meist gefürchtet: das ist 'Spiegel'-Journalismus mehr denn je", sagt Anja zum Hingst, Leiterin Kommunikation und Werbung im Spiegel-Verlag. "Unsere neue Markenkampagne soll diese Relevanz und Qualität in den Vordergrund rücken und den 'Spiegel' als unverzichtbare Nachrichten-Instanz im Zeitalter der Mediendemokratie festigen."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.