Ohne "Teenie-Mütter" kein Quotenhoch: Solides Comeback für "Zuhause im Glück" auf RTL II

 

Mit den "Teenie-Müttern" ging das große Quotenglück. Nachdem sich die Doku-Soap in den vorigen beiden Wochen mit Rekordwerten von 8,6% und 8,9% aus dem Programm von RTL II verabschiedet hat, fiel der Einstand der Sommerwiederholungen von "Zuhause im Glück" (Foto) solide, aber glanzlos aus. Mit 6,2% landete der Auftakt genau im Saisondurchschnitt des Formats.

Mit den "Teenie-Müttern" ging das große Quotenglück. Nachdem sich die Doku-Soap in den vorigen beiden Wochen mit Rekordwerten von 8,6% und 8,9% aus dem Programm von RTL II verabschiedet hat, fiel der Einstand der Sommerwiederholungen von "Zuhause im Glück" (Foto) solide, aber glanzlos aus. Mit 6,2% landete der Auftakt genau im Saisondurchschnitt des Formats. 680.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 sahen Eva Brenner beim Umbauen zu, insgesamt waren es 1,25 Mio.

Für RTL und Das Erste war es ein ganz normaler Dienstag. In der Zielgruppe siegte "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 1,96 Mio vor "CSI: Miami" mit 1,75 Mio, im Gesamtpublikum "In aller Freundschaft" mit 5,51 Mio vor "Der Dicke" mit 5,10 Mio. Bei RTL setzte "The Glades" seinen Schlingerkurs in der vierten Woche fort. Von 16,1% in der Vorwoche ging es diesmal wieder abwärts auf maue 15,0%.

ProSieben erlebte seinen Höhepunkt am späteren Abend. Nach solider Performance der "Simpsons" und von "Two and a Half Men" steigerte "The Big Bang Theory" die Marktanteile erst auf 16,3%, dann auf 20,2%. Im Saisondurchschnitt liegt die Sitcom bei 15,8%, ein Überspringen der 20%-Marke ist eher die Ausnahme.

Mit der Komödie "All You Need Is Love" konnte Sat.1 im zweiten Aufguss 11,0% einfahren. Auf Augenhöhe spielte der kleinere Bruder kabel eins. Für "Die strengsten Eltern der Welt" verzeichnete er selten starke 10,9%. Da konnte Vox mit 6,6% für den "V.I.P. Hundeprofi" und 6,5% für "Goodbye Deutschland!" nicht mithalten.

Ganze 1,43 Mio Zuschauer interessierten sich um 19.30 Uhr für das neue Sat.1-Vorabendmagazin "push". Mit 520.000 14- bis 49-Jährigen kamen weit unterdurchschnittliche 6,8% Marktanteil zustande.

17,5% Tagesmarktanteil (14-49) brachten RTL den Dienstagssieg - vor ProSieben mit 12,8%, Sat.1 mit 10,4%, Vox mit 7,7%, kabel eins mit 6,8% und RTL II mit 6,0%.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.