Drei Säulen - ein Name: Burda Yukom & Creative Works gehen in Creative Group auf

 

Burda schafft die Corporate-Publishing-Marke Burda Yukom und Creative Works als Marke für "kreative Kommunikationslösungen" ab. An ihre Stelle tritt ab 1. Juni die Marke Burda Creative Group, in der Yukom und Creative Works bereits im März organisatorisch voll aufgingen.

Burda schafft die Corporate-Publishing-Marke Burda Yukom und Creative Works als Marke für "kreative Kommunikationslösungen" ab. An ihre Stelle tritt ab 1. Juni die Marke Burda Creative Group, in der Yukom und Creative Works bereits im März organisatorisch voll aufgingen. Damals trat ein Drei-Säulen-Modell in Kraft, bestehend aus Sales & Campaigning, Kunden & Medien und Finance & Operations (kress.de vom 29. März 2012). Unter dem Dach der Burda Creative Group befanden sich beide Marken bereits seit November 2010.

Es sei an der Zeit, nicht mehr zuerst in Medienkanälen oder -formaten, sondern vom Kunden her zu denken, sagt Geschäftsführer Gregor Vogelsang (Foto), der vergangenen September die Führung der Burda Creative Group übernahm (kress.de 7. September 2011). Marken suchten immer mehr den direkten Dialog mit ihren Kunden. "Unser Auftrag ist es, diesen Dialog zwischen Marken und Konsumenten mit medialen Mitteln zu gestalten. Das reicht von inhaltlich gestalteten Kampagnen bis hin zu Kundenmedien – sei das eine Zeitschrift oder eine Social Media-Präsenz", so Vogelsang.

Das neue Markenprofil hat die Designagentur Ligalux entwickelt. Laut Geschäftsführer Jan Kruse versuchte man im Logo einerseits einen klaren Bezug zum Mutterhaus Burda herzustellen, andererseits dem kreativen Anspruch der Burda Creative Group gerecht zu werden. Eine Anzeigenkampagne bewirbt die neue Marke.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.