dapd-Fremdsprachendienst: Weidling, Gehrig und Rollik bilden Führungsteam

 

dapd hat drei Journalisten aufgeboten, die vom 1. Juni an den neuen Fremdsprachendienst der Nachrichtenagentur managen werden: Markus Weidling (Gesamtleitung), Peter Gehrig (redaktioneller Leiter) und David Rollik (Nachrichtenchef).

dapd hat drei Journalisten aufgeboten, die vom 1. Juni an den neuen Fremdsprachendienst der Nachrichtenagentur managen werden: Markus Weidling (Gesamtleitung), Peter Gehrig (redaktioneller Leiter) und David Rollik (Nachrichtenchef).

Der dapd-Fremdsprachendienst beliefert in Zukunft das Auswärtige Amt und seine Auslandsvertretungen mit Nachrichten in acht verschiedenen Sprachen. Die Agentur hat der dpa den Etat dafür abgenommen, juristische Schritte der dpa dagegen blieben erfolglos (kress.de vom 21. Mai 2012).

Weidling ist bereit seit einem Jahr Vertriebsleiter für Institutionen und Verbände bei dapd. Vorherige berufliche Stationen waren ARD, ZDF und RBB. Von 2006 bis 2008 war er als Pressesprecher und Referatsleiter für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundesentwicklungsministeriums zuständig. Danach arbeitete er als Diplomat an der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen in New York.

Gehrig war bis zur Übernahme durch ddp Chefredakteur von AP Deutschland. Seitdem leitet er die dapd-Akademie.

Nachrichtenchef Rollik kommt von der Mediengruppe Oberfranken ("Fränkischer Tag"), wo er leitender Redakteur in der Chefredaktion war. In der Vergangenheit hatte er bereits für ddp gearbeitet, eine der Vorläufer-Agenturen der dapd.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.