Für den Zielgruppen-Tagessieg reicht's, aber: So schlecht lief das "Topmodel"-Finale noch nie

 

Nach sieben Staffeln "Germany's next Topmodel" sind Heidi Klum und ProSieben in der nüchternen Quotenrealität angekommen. Nur 2,21 Mio jüngere Zuschauer (und 3,36 Mio gesamt) wollten die gewohnt zähe Finalshow sehen, in der Luisa zur Siegerin gekürt wurde. Das brachte 19,2% Marktanteil. Der Rest hielt es mit Thomas Gottschalk, der im "Spiegel Online"-Talk kommentierte: "Da bejubeln sie ein Model, das in vier Wochen keiner mehr kennt und das schon heute keiner braucht."

Nach sieben Staffeln "Germany's next Topmodel" sind Heidi Klum und ProSieben in der nüchternen Quotenrealität angekommen. Nur 2,21 Mio jüngere Zuschauer (und 3,36 Mio gesamt) wollten die gewohnt zähe Finalshow sehen, in der Luisa zur Siegerin gekürt wurde. Das brachte 19,2% Marktanteil. Der Rest hielt es mit Thomas Gottschalk, der im "Spiegel Online"-Talk beim Live-Zapping das ProSieben-Spektakel kommentierte: "Da bejubeln sie ein Model, das in vier Wochen keiner mehr kennt und das schon heute keiner braucht."

Noch nie zuvor ist ein "Topmodel"-Finale so schlecht gelaufen wie diesmal - einen Marktanteil unter 20% gab es noch nie. Vor einem Jahr waren es noch 24,3% und auch da hatte die Show ihre Blütezeit mit den 2007er bis 2009er Marktanteilen um die 30% längst hinter sich. Die Bilanz für die gesamte siebte Staffel kommt nun auf einen Durchschnitt von 15,9%, während es 2011 noch 18,8% waren.

In der Zielgruppe reihte sich "Alarm für Cobra 11" bei RTL mit 15,6% hinter dem "Topmodel"-Finale ein, danach lief "Lasko - Die Faust Gottes" einstellig mit 9,9%. Sat.1 konnte für "Criminal Minds" zuerst nur 8,9%, dann 11,0% einfahren. Bei Vox übertraf am "Rocky Balboa"-Themenabend die Doku (11,1%) den Spielfilm (7,4%). Bei RTL II waren 9,0% für den "Frauentausch" drin, bei kabel eins nur 4,9% für "Star Trek VI", dafür aber 8,9% für "Star Trek VII".

All das ließen die meisten Zuschauer links liegen. Im Gesamtpublikum errang das ZDF die Spitze mit Meryl Streep und Steve Martin in der Free-TV-Premiere von "Wenn Liebe so einfach wäre". 4,18 Mio schauten zu - und bei den 14- bis 49-Jährigen gab es auch hervorragende 10,5%. Für das "Star Quiz mit Kai Pflaume" im Ersten entschieden sich 3,90 Mio, aber nur 4,9% der Jüngeren.

Mit "Topmodel"-Unterstützung kam ProSieben auf 13,1% Tagesmarktanteil (14-49) und damit ungewohnt nah an RTL heran. Der Marktführer schloss den Fronleichnamstag mit 13,5% ab. Sat.1 holte 9,6%, Vox 8,2%, RTL II 7,7% und kabel eins 6,7%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.