"Fan-Nähe, opulente Bildsprache und Humor": "11 Freunde" mit neuer Website

 

Gruner + Jahrs Fußball-Kultur-Magazin "11 Freunde" hat, wie bereits im kressreport 09/2012 angekündigt, sein Internetangebot herausgeputzt. Gerade noch rechtzeitig zum Start der Fußball-EM zeigt sich "11Freunde.de" mit neuem Layout und aktuelleren Inhalten. 

Gruner + Jahrs Fußball-Kultur-Magazin "11 Freunde" hat, wie bereits im kressreport 09/2012 angekündigt, sein Internetangebot herausgeputzt. Gerade noch rechtzeitig zum Start der Fußball-EM zeigt sich "11Freunde.de" mit neuem Layout und aktuelleren Inhalten. Beim Relaunch half die Berliner Design- und Konzeptagentur Henkelhiedl

Im Interview mit kress versprach "11 Freunde"-Geschäftsführer Nils Oberschelp Anfang Mai vor allem bessere Usability und Design. Man wolle die Website näher an die Fans und die Marke 11Freunde rücken. In die Tat umgesetzt hat die Versprechen Uli Dehne, seit März Leiter von "11Freunde.de". "Wir werden aktueller, heben gleichzeitig die Aspekte hervor, für die die Marke 11 Freunde steht: Fan-Nähe, opulente Bildsprache und Humor", so Dehne zu seinem Baby. Zudem lege man einen stärkeren Fokus auf Interaktivität und Integration von sozialen Netzwerken.

Andreas Henkel, Geschäftsführer und Creative Director bei Henkelhiedl: "Unser Ziel war es, dem guten Ruf der Printpublikation '11 Freunde' ein ebenso mutiges, unterhaltsames und kompromissloses Pendant in der Online-Welt zu gestalten."

Die EM-Berichterstattung fasst "11Freunde.de" in einer eigenen Rubrik unter "www.11freunde.de/euro2012" zusammen. Ein Liveticker wird jedes Spiel der EM kommentieren. Zeitgleich erscheint auch eine neue Version der iPhone-App. Sie bietet Hintergrundinformationen, Videos, Interviews, Nachrichten, Tabellen und Spielpläne sowie einen Push-Service, der die Nutzer rund um die EM mit Informationen versorgt.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.