Burda nimmt sich "Focus-Schule" vor: "Wir holen Bildung ins Wohnzimmer"

 

Bildung findet nicht nur in der Schule statt. Das ist ab sofort quasi der Grundgedanke von "Focus-Schule". Burda hat das "Familienmagazin" mit Ausgabe 3/2012 (Erscheinungstag: 12. Juni) grundlegend überarbeitet.

Bildung findet nicht nur in der Schule statt. Das ist ab sofort quasi der Grundgedanke von "Focus-Schule". Burda hat das "Familienmagazin" mit Ausgabe 3/2012 (Erscheinungstag: 12. Juni) grundlegend überarbeitet. Herausgeberin Gaby Miketta spricht von einer "inhaltlichen Neuausrichtung und thematischen Öffnung": "Wir betonen nun verstärkt den Wert der Familie, holen Bildung aus dem Klassen- ins Wohnzimmer und geben Eltern neue Inspiration sowie Orientierung."

"Focus Schule" hat ab sofort sieben Ressorts: Familienleben, Lernen, Schule & Bildung, Unser Zuhause, Rat & Ideen, Aktiv & Gesund sowie Unsere Kinder. Das neue Layout sei durch "weiche, runde Formen", eine "moderne Typographie" und "authentische Bildsprache" gekennzeichnet, verspricht Burda in einer Mitteilung.

Der Relaunch von "Focus Schule" ist von einer Abverkaufs- und B2B-Kampagne flankiert. Copypreis (4,95 Euro) und Erscheinungsweise (sechsmal jährlich) bleiben unverändert.

Der "Focus"-Ableger ist im Jahr 2004 erstmals erschienen (kress.de vom 11. Juni 2004). Zuletzt erzielte das Heft eine verkaufte Auflage von 104.446 Exemplaren. Chefredakteur ist Mathias Brüggemeier.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.