IVW-Klickzahlen im Mai 2012: "VZ-Netzwerke" trotzen dem allgemeinen Aufwärtstrend

 

In der IVW-Ausweisung für Mai 2012 verzeichneten viele Angebote, die im Vormonat noch Verluste hinnehmen mussten, Zugewinne bei den Besuchen. Eine Ausnahme bilden die "VZ-Netzwerke", bei den gerade die Weichen in eine ungewisse Zukunft gestellt werden.

In der IVW-Ausweisung für Mai 2012 verzeichneten viele Angebote, die im Vormonat noch Verluste hinnehmen mussten, Zugewinne bei den Besuchen. Eine Ausnahme bilden die "VZ-Netzwerke", bei den gerade die Weichen in eine ungewisse Zukunft gestellt werden: -5,05% im Vergleich zum April auf 44,67 Mio Visits wirken gar nicht mal so dramatisch. Der Vergleich zum Vorjahr (-78,39%) offenbart aber die ganze Misere (Grafik: Statista).

Seit März vor den "VZs" rangiert "wer-kennt-wen.de", was jedoch nicht bedeutet, dass das RTL-Netzwerk Zugewinne verbuchte - es verlor nur weniger stark als der Holtzbrinck-Konkurrent. Im Vergleich zum Vorjahr büßte "wer-kennt-wen.de" 54,3% der Visits ein, gegenüber dem Vormonat 6,49%. Insgesamt zählte die IVW 52,15 Mio Besuche.

Das Business-Netzwerk "Xing" steigerte sich im Vergleich zu April 2012 um 3,07% auf 24,65 Mio Visits. Der Vergleich mit dem Vorjahr ergibt jedoch ein Minus (-6,95%). Durch die Bank Verluste fuhren die "Lokalisten" ein: -7,72% gegenüber April auf 4,63 Mio Besuche und -58,19% gegenüber Mai 2011.

Nachrichtenangebote im grünen Bereich

"Bild.de" legte gegenüber April um 5,21% auf 222,99 Mio Visits zu. Das sind 26,43% mehr als noch im Mai 2011. "Spiegel Online" steigerte sich gegenüber April um 8,07% auf 170,63 Mio Besuche - ein Plus von 11,25% im Vergleich zum Vorjahr. Auch "Focus Online" steigerte sich. Mit +11,11% auf 43,78 Mio Visits fiel der prozentuale Zuwachs sogar deutlicher aus als bei "Bild.de" und "Spiegel Online". Gegenüber dem Vorjahr legte "Focus Online" gar um 33,92% zu. Auch "Welt Online" (42,12 Mio Visits, +11,93% gegenüber April 2012, +9,62% gegenüber Mai 2011), "Süddeutsche.de" (37565739, +8,16%, +8,00%) und "Zeit Online" (25618934, +7,81%, +11,80%) gewannen sowohl im Vergleich zum Vormonat als auch im Vergleich mit dem Vorjahr hinzu. Aus der Reihe tanzt "Faz.net", das zwar gegenüber April 2012 zulegte (+10,38% auf 25,19 Mio), gegenüber dem Vorjahr jedoch verlor (-2,08%).

Die Größten

"T-Online", die Nummer eins der IVW-Rangliste, kam im Mai nicht vom Fleck (391,10 Mio, +0,14%). Noch folgt "eBay" mit gehörigem Abstand auf Platz zwei (341,66 Mio, +3,09%). Doch der Marktplatz kann - anders als "T-Online" - die Zahl der Besuche steigern. Deutliche wird die Entwicklung im Vorjahresvergleich: Hier gewann "eBay" 6,45% hinzu, "T-Online" verlor jedoch 9,27%.

Es folgen auf den Plätzen drei und vier "Bild.de" und "Yahoo" (178,21 Mio, +1,33%, -15,43%). Hinter "Spiegel Online" rangieren die Microsoft-Angebote "MSN" (126,89 Mio, -1,50%, -34,72%) und "Windows Live" (124,62 Mio, -2,46%, -38,54%).

Vermarkter

Bei den Vermarktern führt die Telekom-Tochter InteractiveMedia (413,81 Mio, -2,05%, -9,82%) die Rangliste an. Es folgen eBay Advertising (376,11 Mio, +0,08%, +4,35%), Axel Springer (324,74 Mio, +4,06%, 28,44%) und SevenOne Media (314,88 Mio, -3,12%, +8,33%). Platz vier belegt der RTL-Vermarkter IP Deutschland (208,35 Mio, -2,92%, -24,24%).

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.