Gewinner ADC of Europe: Deutschland ist der große Abräumer

 

Bei der Werbepreisverleihung europäischer Agenturen "Best of European Design and Advertising Awards" des Art Directors Club of Europe (ADC*E) lieferte Deutschland ein gutes Bild ab.

Bei der Werbepreisverleihung europäischer Agenturen "Best of European Design and Advertising Awards" des Art Directors Club of Europe (ADC*E) lieferte Deutschland ein gutes Bild ab. 16 der 28 vergebenen Preise gingen an deutsche Agenturen. Spitzenreiter mit vier Auszeichnungen ist Jung von Matt.

Die Preisverleihung fand am 8. und 9. Juli in Barcelona statt. 56 Juroren wählten die Gewinner aus 971 eingereichten Arbeiten aus. Insgesamt waren 23 Länder bei der Preisverleihung des ADC*E vertreten.

"Das Ergebnis der ADC*E Awards zeigt, dass mehr Mut beim Thema Kreation Unternehmen und ihre Produkte nach vorne bringt. Deshalb sollte Kreativität ganz oben in Vorstandsetagen und in der Geschäftsleitung verankert sein", kommentierte Jochen Rädeker, der Präsidiumssprecher des Art Directors Club für Deutschland.

Den begehrtesten Preis, den Grand Prix, errang die französische Agentur BETC für seinen Werbefilm "The Bear" für den Fernsehsender Canal+ (Video).

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.