Tritt in Peter Roos' Fußstapfen: Norbert Knapp steigt als CFO bei Leo Burnett ein

 

Norbert Knapp (Foto), 52, kommt zum 1. Juli als Chief Financial Officer (CFO) zu Leo Burnett und verantwortet alle Agenturen der Leo Burnett Gruppe in Deutschland, i. e. Leo Burnett GmbH, Avenue Advertising und Ignition Groupe.

Norbert Knapp (Foto), 52, kommt zum 1. Juli als Chief Financial Officer (CFO) zu Leo Burnett und verantwortet alle Agenturen der Leo Burnett Gruppe in Deutschland, i. e. Leo Burnett GmbH, Avenue Advertising und Ignition Groupe. Knapp folgt auf Peter Roos, der als COO zur McCann Worldgroup Deutschland wechselte (kress.de vom 8. Februar 2012). Im Management der Agentur nimmt Knapp neben Andrea Albrecht (Managing Director) und Andreas Pauli (Chief Creative Officer) Platz.

"Für diese Position haben wir eine Persönlichkeit gesucht, die neben einer hohen fachlichen Qualifikation auch eine unternehmerische Denke mitbringt", so Albrecht. "Einen Menschen, der sich auch in allen relevanten Kommunikationsdisziplinen auskennt, ein Team Player ist und Leidenschaft für gute Kreation mitbringt."

Knapp war zuvor Managing Director der Beratungsfirma FirmDecisions ASJP Germany GmbH mit Sitz in Berlin. In den letzten 17 Jahren hat er als CFO für internationale Netzwerk-Agenturen in Deutschland gearbeitet: Von März 2003 an acht Jahre lang bei DDB, davor bei der deutschen McCann-Erickson-Gruppe. Auch bei D'Arcy war er als Finanzboss angestellt.

Leo Burnett gibt es seit 1969 in Deutschland. Die Agenturgruppe, bestehend aus Leo Burnett, Leo Burnett/Laeufer, Ignition Groupe und Avenue Advertising, unterhält Standorte in Frankfurt und Berlin. Mit insgesamt 240 Mitarbeitern betreut die Agentur u. a. Kunden wie Carl Zeiss Sports Optics, Fiat, Philip Morris, Procter & Gamble und Goodyear. Leo Burnett Deutschland gehört zu Leo Burnett Worldwide mit 94 Büros in 83 Ländern. Das Netzwerk ist seit dem 1. Oktober 2002 eine hundertprozentige Tochter der Publicis Groupe.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.