BVDW-Expertenbefragung: Starkes Wachstum für Mobile-Commerce erwartet

 

Weil das Einkaufen über mobile Endgeräte immer mehr Akzeptanz findet,  muss der Handel den mobilen Vertriebskanal zusätzlich zu Online weiter ausbauen. Das ergab die Studie "Trend in Prozent" des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW).

Weil das Einkaufen über mobile Endgeräte immer mehr Akzeptanz findet,  muss der Handel den mobilen Vertriebskanal zusätzlich zu Online weiter ausbauen.  Das ergab die Studie "Trend in Prozent" des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW). Dafür wurden Experten aus der Online-Branche befragt.

72% der Befragten glauben, dass der Umsatz von M-Commerce im kommenden Geschäftsjahr stark zulegen wird. Sie gehen von einem Wachstum von mehr als 16% aus. Jeder Zehnte rechnet mit einem Wachstum von 16%. Um so viel Prozent soll auch der E-Commerce Gesamtmarkt wachsen.

Hauptgründe (Bild) sehen die Online-Vermarkter in der größeren Verteilung von mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets. Aber auch die einfachere Handhabung dieser Geräte sei ein Grund.

Mehr zu der Studie gibt es auf der Homepage vom BVDW.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.