Abräumer beim BCP-Award: KircherBurkhardt holt neunmal Gold

 

KircherBurkhardt ist der große Abräumer beim diesjährigen BCP Best of Corporate Publishing Award. Fünf Gold-Auszeichnungen konnte der Berliner CP-Dienstleister mit nach Hause nehmen, vier weitere seine Töchter Arnold.KircherBurkhardt und KircherBurkhardt Stuttgart.

KircherBurkhardt ist der große Abräumer beim diesjährigen BCP Best of Corporate Publishing Award. Fünf Gold-Auszeichnungen konnte der Berliner CP-Dienstleister mit nach Hause nehmen, vier weitere seine Töchter Arnold.KircherBurkhardt und KircherBurkhardt Stuttgart.

Preiswürdig fand die Jury zwei Klassiker unter den Mitarbeiterzeitungen, den "Bosch Zünder" und die "DB Welt", aber auch das "audimobil Magazin" in der Kategorie Mitarbeitermagazine und "myRoche" für die Hoffmann-La Roche AG in der Kategorie Digital Media Mitarbeiter. Bei den Corporate Books erhielt KircherBurkhardt Gold für sein Eigenobjekt "Papilionis". "Der Name ist Programm", so die Jury. "Wie in einer Schmetterlingssammlung werden in 'Papilionis' die unterschiedlichen Infografik-Exemplare gezeigt - einzigartig in dieser Form, außergewöhnlich hochwertig und ein Beleg dafür, dass ein Bild mehr als tausend Worte sagen kann."

Insgesamt fünfmal wurde G+J Corporate Editors mit BCP-Gold bedacht. Neben dem Bahn-Titel "mobil" (B2C Reisen), der Lufthansa-Medienfamilie als Best Crossmedia Solution und dem Audi-Geschäftsbericht als Best Application gab es den Sonderpreis Green Publishing für den Corporate-Responsibility-Bericht von Bertelsmann. Außerdem stand G+J mit der Story "Alarm auf dem Ponyhof" (Autor: Thilo Mischke) aus dem "N_Magazin" (Nissan) auf dem Siegerpodest der Kategorie CP-Excellence.

In der neuen Kategorie CP-Impact, die den Wirkungsnachweis in den Vordergrund stellt, siegte "adeyaka", das Magazin der japanischen Edel-Automarke Infiniti vom Dienstleister köckritzdörrich. "Die Erfolgsmessung besticht durch repräsentative, großzahlige und aktuelle Marktforschung in den wichtigen Märkten", urteilte die Jury.

In die BCP-Hall of Fame wurden neu "Cut - Leute machen Kleider" (independent Medien-Design für moser verlag) und "new spaces" (Hoffmann und Campe CP für Gaggenau) aufgenommen. Alle Preisträger sind unter www.bcp-award.com zu finden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.