Nach Indien und China: Bertelsmann eröffnet Corporate Center in Brasilien

 

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG, eröffnete am Mittwochabend in der brasilianischen Stadt São Paulo ein neues Corporate Center des Medienkonzerns. Es wird zentrale Anlaufstelle für den Ausbau der Bertelsmann-Aktivitäten in Südamerika.

Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG, eröffnete am Mittwochabend in der brasilianischen Stadt São Paulo ein neues Corporate Center des Medienkonzerns. Es wird zentrale Anlaufstelle für den Ausbau der Bertelsmann-Aktivitäten in Südamerika. Bereits im Februar hatte der Medienkonzern ein Corporate Center in Indien (Neu Delhi) eröffnet (kress.de vom 3. Feburar 2012); in China (Peking) steht bereits seit 2006 eins. Außerdem gibt es Corporate Center in New York und Gütersloh sowie Repräsentanzen in Berlin und Brüssel.

Leiter der neuen Bertelsmann-Vertretung in São Paulo ist Thomas Mackenbrock, ehemals Senior Vice President in der Konzernentwicklung der Bertelsmann AG. "Mit unserer Vertretung in Brasilien stärken wir das internationale Bertelsmann-Netzwerk", so Rabe. Es sei wichtig, mit einem zentralen Anker in den drei größten Zukunftsmärkten – China, Indien und Brasilien – vertreten zu sein. Das neue Corporate Center soll dabei helfen, bestehenden Aktivitäten in dieser Region weiterzuentwickeln und neue Geschäfte auszubauen – beispielsweise in den Sparten Education und digitale Medien.

Mit seinen Unternehmensbereichen ist Bertelsmann bereits seit längerem in Südamerika tätig: Fremantle Media, die Produktionseinheit der RTL Group, vertreibt dort Erfolgsformate wie "Idol" und "The Apprentice", die Buchverlagstochter Random House Mondadori ist in Argentinien, Chile, Mexiko, Kolumbien und Uruguay vertreten. Zu Gruner + Jahr gehören drei Motor-Presse-Ableger in Argentinien, Mexiko und Brasilien sowie G y J Televisia in Mexiko. Arvato ist in Südamerika in den Bereichen Distributionsdienstleistungen, Servicecenter und Druck tätig. Insgesamt beschäftigt Bertelsmann etwa 3.000 Mitarbeiter in Südamerika.

Thomas Hesse (Foto), seit Februar Vorstand für Unternehmensentwicklung und Neugeschäfte bei Bertelsmann, kündigte die Fertigstellung eines Corporate Centers Ende Juni in Brasilien bereits in einem Interview Mitte Mai an (kress.de vom 15. Mai 2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.