Folgt ihm Michael Ballack nach? Matthias Sammer gibt Sky-Experten-Job ab

03.07.2012
 

Sein Temperament war bei den Bundesliga-Trainern und -Managern gefürchtet. Matthias Sammer wird nicht mehr als Experte für den Pay-TV-Sender Sky arbeiten. Dies bestätigte Sky gegenüber "kress.de". Sammer nimmt an diesem Dienstag seine Arbeit als Sportdirektor beim FC Bayern München auf.

Sein Temperament war bei den Bundesliga-Trainern und -Managern gefürchtet. Matthias Sammer wird nicht mehr als Experte für den Pay-TV-Sender Sky arbeiten. Dies bestätigte Sky gegenüber "kress.de". Sammer nimmt an diesem Dienstag seine Arbeit als Sportdirektor beim FC Bayern München auf.

Sammer stand den Sky-Moderatoren vor allem bei Übertragungen aus der Champions- und Europa-League als Experte zur Seite. Auch im Fußball-Talk "Sky 90" zeigte Sammer regelmäßig Präsenz.

Wer ihm nachfolgt, ist noch unklar. Allerdings sollte der noch zu findende Experte neben Fußball-Renommee auch Unterhaltungswert, Meinungsfreude und eine gewisse Streitlust mitbringen. Paul Breitner, Berti Vogts, Michael Ballack oder Louis Van Gaal könnten in die Matthias-Sammer-Fußstapfen treten. Ballack hat als Sky-Gast beim Champions-League-Finale in München eine gute Figur gemacht.

Die "Bild" hatte jüngst Lothar Matthäus als Sky-Experten ins Spiel gebracht. Er ist aber als Nachfolger von Steffen Freund vorgesehen, der künftig als Experte für das Samstagabendspiel der Bundesliga nicht mehr zur Verfügung steht. Mit Matthäus laufen Gespräche, fix ist aber noch nichts. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.