Hasselbring, Schmidt und Broer: Online-Chefs verlassen Gruner + Jahr

 

Die Online-Geschäftsführer der Gruner + Jahr-Verlagsgruppen Agenda ("Stern", "Eltern"), Life ("Brigitte", "Gala") und Wirtschaftsmedien ("FTD", "Capital") verlassen das Unternehmen. Ein Unternehmenssprecher bestätigte gegenüber kress einen Bericht des Branchendienstes "Horizont.net", 

Die Online-Geschäftsführer der Gruner + Jahr-Verlagsgruppen Agenda ("Stern", "Eltern"), Life ("Brigitte", "Gala") und Wirtschaftsmedien ("FTD", "Capital") verlassen das Unternehmen. Ein Unternehmenssprecher bestätigte gegenüber kress einen Bericht des Branchendienstes "Horizont.net", wonach Christian Hasselbring, Thomas Schmidt und Angela Broer die Bertelsmann-Tochter verlassen würden.

Hintergrund könnte eine mögliche Zentralisierung des Digitalgeschäfts im G+J Digital Center sein, das Operations-Geschäftsführer Axel Wüstmann untersteht. Für Hasselbring, Schmidt und Broer hätte dies einen Machtverlust bedeutet, da die einzelnen Titel nach der Reorganisation lediglich noch redaktionell das Sagen über ihre Digital-Angebote hätten. Derzeit suchten Wüstmann und sein Digitalchef Felix Menden Personal für das G+J Digital Center, so "Horizont.net". Im September soll die neue Strategie dann reif für die Präsentation sein.

Wüstmann wurde Mitte 2010 Geschäftsführer von G+J Operations. Von seinem Vorgänger Oliver Radkte übernahm Wüstmann auch die Verantwortung für das Change Management, das Umbauprojekte von G+J in Deutschland und international betreut (kress.de vom 4. Februar 2010). Menden stieß zum 1. September 2011 als Leiter des Digital Center zu G + J (kress.de vom 14. Juni 2011). Das Digital Center kümmert sich zentral um die technischen und strategischen Fragen der Online- und Mobile-Angebote der einzelnen Marken.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.