Partnerschaft mit US-Sender NBC: Twitter hofft auf Olympische Spiele

 

Der Kurznachrichtendienst Twitter wird am Montag eine Partnerschaft mit dem US-Fernsehsender NBC bekannt geben. Wie das "Wall Street Journal" ("WSJ") berichtet, geht es dabei um die Berichterstattung von den Olympischen Spielen 2012 in London.

Der Kurznachrichtendienst Twitter wird am Montag, 23. Juli, eine Partnerschaft mit dem US-Fernsehsender NBC bekannt geben. Wie das "Wall Street Journal" ("WSJ") berichtet, geht es dabei um die Berichterstattung von den Olympischen Spielen 2012 in London. Twitter will die Millionen von Tweets, die während des Sportgroßereignisses von Sportlern, Fans und NBC-Reportern verschickt werden, auf einer Seite zusammenlaufen lassen. Der Sender NBC, der die Olympischen Spiele in den USA überträgt, soll die Seite bewerben.

Die Aufmerksamkeit, die NBC auf Twitter lenkt, soll die Nutzerzahlen steigern. "Das ist ein Weg für neue Nutzer, Twitter auszuprobieren", so Chloe Sladden, Vice President of Media bei Twitter. Twitter kommt auf 140 Mio aktive Nutzer und damit deutlich weniger als das soziale Netzwerk Facebook, das über 900 Mio zählt.

Nicht nur als zentraler Anlaufpunkt für Neuigkeiten will sich Twitter dadurch etablieren, auch für Twitter als Werbeplattform sollen die Olympischen Spiele in London den Durchbruch bringen. Unter den Werbungtreibenden sind laut "WSJ" der US-Mischkonzern General Electric sowie der Konsumgüterriese Procter & Gamble. Von den Werbeeinnahmen bekomme NBCUniversal, das Unternehmen hinter NBC, nichts ab.

Dass Sportereignisse die Nutzung des 140-Zeichen-Dienstes beflügeln können, hat die Fußball-EM 2012 gezeigt: In Deutschland stieg die Zahl der aktiven Nutzer im Mai gegenüber dem Vorjahr um 37% auf 4,4 Mio (kress.de vom 25. Juni 2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.