kress-Produzenten-Ranking 2011/12: Grundy wächst weiter, Eyeworks auf großer Aufholjagd

 

Es ist schon ein gewohnter Anblick: Das kress-Produzenten-Ranking weist Grundy Light Entertainment als erfolgreichsten Programmlieferanten des deutschen Fernsehens aus - mittlerweile das sechste Jahr in Folge. So viele Punkte und so viel Vorsprung wie in dieser Saison hat die UFA-Tochter freilich noch nie gehabt.

Es ist schon ein gewohnter Anblick: Das kress-Produzenten-Ranking weist Grundy Light Entertainment als erfolgreichsten Programmlieferanten des deutschen Fernsehens aus - mittlerweile das sechste Jahr in Folge. So viele Punkte und so viel Vorsprung wie in dieser Saison hat die UFA-Tochter freilich noch nie gehabt.

Ihren Vorjahresstand von sechs Platzierungen in den Top 100 des kress-Saisonchecks konnte sie auf acht erhöhen. Neu hinzugestoßen sind "Bauer sucht Frau" und "DSDS Kids". Insgesamt heimst Grundy mit seinen Produktionen 565 Punkte ein - 74 mehr als vor einem Jahr. Und das, obwohl "DSDS" und "Supertalent" bekanntermaßen an Reichweite verloren haben.

Angesichts dessen, so Grundy-Chefin Ute Biernat im kress-Interview, läuteten ihre persönlichen Alarmglocken "immer und sofort. Und dann setzt man sich auch direkt zusammen und überlegt, was man besser machen könnte. Allerdings lässt sich wenig ändern, wenn der Zug erst einmal Fahrt aufgenommen hat. Man kann zwischendurch ein bisschen justieren, aber nicht komplett den Schalter umlegen."

Endemol und ITV rücken vor

Einen ordentlich Satz nach vorn im Ranking macht Eyeworks Germany. Der Drittplatzierte der Saison 2010/11 hat sich um 154 auf 477 Punkte gesteigert - und damit auf den zweiten Rang hinter Grundy. Erneut führt "Rach - Der Restauranttester" das breite Erfolgsportfolio von Eyeworks an. Die Doku-Soap mit dem Sternekoch gehört jener Minderheit von RTL-Sendungen an, die ihre Reichweite gesteigert haben.

Zum zweiten Mal in Folge liegt Eyeworks vor dem ebenfalls niederländisch-stämmigen Konkurrenten Endemol. Mit einem Zuwachs um zwei auf sechs Top-100-Platzierungen rücken die Macher von "Wer wird Millionär?" und "Stars bei der Arbeit" auf den dritten Platz vor. Von der sechsten auf die vierte Position hat sich ITV Studios Germany verbessert.

Das vollständige Produzenten-Ranking mit allen Auf-, Ab- und Neueinsteigern der Top 20 finden Abonnenten exklusiv im neuen kressreport 16/12. Ebenso das komplette Interview mit Ute Biernat über den Mangel an internationalen Format-Hits, die Zeit nach den Casting-Shows und Thomas Gottschalks Transfer zu RTL. Ihr Gratis-Probeabo ist nur einen Klick entfernt!


Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.