IVW-Klickzahlen im Juli 2012: "idealo.de" generiert 29,45% der PIs für "Computerbild.de"

 

Die Nachrichtenangebote legten im Juli 2012 laut IVW nur moderat gegenüber Juni 2012 zu, jedoch in manchen Fällen deutlich gegenüber Juli 2011. Einer dieser Fälle ist "Bild.de" (220,22 Mio Visits, +1,21% gegenüber Juni 2012, +31,76% gegenüber Juli 2011). Erstmals weist die IVW Prozentwerte für die einzelnen Bestandteile von Angeboten aus.

Die Nachrichtenangebote legten im Juli 2012 laut IVW nur moderat gegenüber Juni 2012 zu, jedoch in manchen Fällen deutlich gegenüber Juli 2011. Einer dieser Fälle ist "Bild.de" (220,22 Mio Visits, +1,21% gegenüber Juni 2012, +31,76% gegenüber Juli 2011). Zwei weitere finden sich am Ende der Top 20: "Focus Online" (45,07 Mio Visits, +3,73%, +38,56%) und "Welt Online" (43,93 Mio Visits, +0,12%, +28,38%). "Spiegel Online" verlor dagegen gegenüber dem Vormonat leicht (165,89 Mio Visits, -1,60%, +21,31%). Um einen Platz hat "Süddeutsche.de" (37,18 Mio Visits, -3,65%, +13,83%) die Top 20 verpasst.

Schon den zweiten Monat in Folge rangiert "Faz.net" (24,71 Mio Visits, +0,99%, +6,46%) vor "Zeit Online" (24,29 Mio Visits, -0,72%, +15,75%). "stern.de" verlor sowohl im Vormonats- als auch Vorjahresvergleich (21,44 Mio Visits, -1,35%, -3,67%).

Soziale Netzwerke

Wie üblich haben die "VZ-Netzwerke" verloren (36,56 Mio Visits, -7,89%, -76,09%). Für die Top 20 reicht dies seit einiger Zeit nicht mehr. Noch in den Top 20 rangiert "wer-kennt-wen.de", muss jedoch auch herbe Verluste hinnehmen (45,80 Mio Visits, -5,54%, -55,72%). Für das Business-Netzwerk "Xing" ging es dagegen sowohl im Vormonats- als auch Vorjahresvergleich aufwärts (24,98 Mio, +5,73%, +2,26%).

IVW lässt tiefer blicken

Erstmals weist die IVW Prozentwerte für die einzelnen Bestandteile aus, aus denen sich die Angebote zusammensetzen. Bei "Bild.de" oder "Spiegel Online" offenbart ein Klick wenig Spektakuläres. Die Page Impressions (PIs) auf "Bild.de" stammen zu 99,28% vom namensgebenden Angebot. "Spiegel Online" erzielt 98,56% der PIs mit "Spiegel Online". Bei "Computerbild.de" (38,15 Mio Visits, -0,28%, -3,62%) sind es jedoch nur 63,49%. 29,45% der PIs steuert die Preissuchmaschine "idealo.de" bei. Konkurrent "Chip Online" (56,44 Mio Visits, 4,67%, -10,39%) dagegen generiert 98,13% der PIs mit dem namensgebenden Angebot.

Ihre Kommentare
Kopf

Michael

08.08.2012
!

Wobei ja die Masche mit dem "namensgebenden Angebot" auch leicht manipulierbar ist. Zu Chip gehört ja z.B. download.de, nur haben die das geschickterweise auf chip.de/download redirected. Wird das dadurch redaktionellerer Content als etwa idealo.de?


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.