24% für olympische Leichtathletik - Pilawa holt im ZDF nur 3,2% werberelevanten Marktanteil

 

Das ZDF versuchte am Mittwochabend mit der "Quizshow mit Jörg Pilawa" Zuschauer von Olympia wegzuholen: Für 3,25 Mio (11,4% MA) vom gesamten TV-Publikum, darunter aber lediglich 350.000 14- bis 49-Jährige (3,2%) war das "Spiel um 250.000 Euro" eine Sportalternative. Damit erreichte Pilawa den bisher schlechtesten Wert in der Zielgruppe.

Das ZDF versuchte am Mittwochabend mit der "Quizshow mit Jörg Pilawa" Zuschauer von Olympia wegzuholen: Für 3,25 Mio (11,4% MA) vom gesamten TV-Publikum, darunter aber lediglich 350.000 14- bis 49-Jährige (3,2%) war das "Spiel um 250.000 Euro" eine Sportalternative. Damit erreichte Pilawa den bisher schlechtesten Wert in der Zielgruppe.

Den 200-Meter-Lauf von Weltrekordsportler Usain Bolt und seinem Dauerrivale Yohan Blake wollten am Mittwochabend 6,78 Mio Gesamtzuschauer (25,1% MA) und 2,54 Mio junge Olympiafans (24% MA) im Ersten nicht verpassen. Der zweimalige 100-Meter-Olympiasieger Bolt gewann sein Halbfinalrennen joggend in 20,18 Sekunden. Blake schaffte mit 20,01 Sekunden die Bestzeit aller Halbfinal-Starter.

Für das Staffelfinale von ProSiebens Arztserie "Private Practice" interessierten sich immerhin 1,08 Mio Zuschauer aus der Zielgruppe (10,2% MA). Zuletzt musste sich die Serie mit einstelligen Marktanteilen begnügen. Schwestersender Sat.1 schickte die Teenie-Liebeskomödie "Zu scharf um wahr zu sein" ins Rennen um den Primetimesieg: Mit 970.000 Unter-50-Jährigen und 9,0% Marktanteil kann der Sender ganz zufrieden sein.

Clint Eastwood schwächer als "Asterix"

kabel eins trat mit hochkarätigen Schauspielern gegen Olympia an: "Million Dollar Baby" mit Clint Eastwood und Hilary Swank wolten allerdings nur 690.000 Werberelevante sehen (6,6% MA). In der Vorwoche konnte sich der Sender mit "Asterix & Obelix" starke 11,2% Marktanteil auf die Fahnen schreiben.

Bei RTL flimmerte um 20:15 Uhr die Abspeckshow "Alexa - Ich kämpfe gegen Ihre Kilos!" über den Bildschirm: Die Doku-Soap konnte ihren Abwärtstrend am Mittwoch stoppen und schaffte mit 11,6% werberelevanten Marktanteil (1,21 Mio Zuschauer) 0,1% Prozentpunkte mehr als in der Vorwoche. Auch die "Versicherungsdetektive" im Anschluss legten zu: 1,45 Mio junge Spürnasen verschafften den Kölnern immerhin 13,1% MA (Vorwoche: 11,6% MA).

Alles in allem konnte am Mittwoch niemand die ARD schlagen: Von 19,9% Tagesmarktanteil (14-49) träumen die Privaten während Olympia wohl nur. RTL ging mit 14,0% aus dem Tag, ProSieben schaffte 9,6% und Sat.1 7,6%. Dahinter reihen sich Vox mit 7,3%, RTL II mit 5,6% und kabel eins mit 5,3%. Das ZDF kam nur auf mickrige 3,8% Tagesmarktanteil.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.