Sonntagszeitung schon Samstagabend lesen: "FAS" startet E-Paper-Ausgabe

10.08.2012
 

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" ("FAS") ist ab sofort auch als digitale Ausgabe im Druck-Layout auf "FAZ.net" verfügbar. Jeweils am Samstag um 21 Uhr wollen die Frankfurter das "FAS"-E-Paper online bringen.

Die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" ("FAS") ist ab sofort auch als digitale Ausgabe im Druck-Layout auf "FAZ.net" verfügbar. Jeweils am Samstag um 21 Uhr wollen die Frankfurter das "FAS"-E-Paper und www.faz.net/epaper online bringen. Im Laufe des Abends und der Nacht würden weitere Aktualisierungen erfolgen.

Für bisherige "FAZ"-E-Paper-Abonnenten wurde der Lesekomfort durch eine neue Vollbildansicht sowie größere Artikeldarstellungen erhöht.

E-Paper-Abonnenten der "FAS" können ab Herbst auch ohne Zusatzkosten auf die bereits erhältliche "FAS"-iPad-Applikation zugreifen. Der reguläre monatliche Bezugspreis des "FAS"-E-Papers beträgt 10,90 Euro. Bestehende Abonnenten der "FAS"-Print-Ausgabe können für 2,90 Euro zusätzlich auch das E-Paper beziehen, Abonnenten der "FAZ" (Montag bis Samstag) haben für zusätzlich 3 Euro im Monat die Möglichkeit, die "FAS" digital zu lesen.

Hintergrund: Die "FAZ" hatte bereits bei der Vorlage der jüngsten Geschäftszahlen angekündigt, mehr junge Leute für seriösen Journalismus begeistern zu wollen. Dafür sollen nach dem Relaunch des Internet-Auftritts "FAZ.net" und neuen Apps für das iPad "die Möglichkeiten des Internets" genutzt werden (kress.de vom 13. Juni 2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.