Münster-Männer machen's: "Tatort"-Wiederholung holt doppelten Tagessieg

 

Es war die bislang längste Sommerpause der "Tatort"-Geschichte - und damit eine arge Durststrecke für Krimifans. Zum Glück gibt's die Skurril-Ermittler aus Münster. Mit ihrem winterlichen "Tatort: Herrenabend" lockten sie am heißesten Sonntag des Jahres noch einmal 6,38 Mio Fans an. Für den doppelten Tagessieg reichten auch die 1,78 Mio 14- bis 49-Jährigen.

Es war die bislang längste Sommerpause der "Tatort"-Geschichte - und damit eine arge Durststrecke für Krimifans. Zum Glück gibt's die Skurril-Ermittler aus Münster. Mit ihrem winterlichen "Tatort: Herrenabend" lockten sie am heißesten Sonntag des Jahres noch einmal 6,38 Mio Fans an. Für den doppelten Tagessieg reichten auch die 1,78 Mio 14- bis 49-Jährigen.

Mit dem Krimi-Marktanteil von 16,7% bei den jüngeren Zuschauern rundete sich zur Primetime für die ARD ein Abend, der mit den "DFB-Pokal"-Berichten trotz der Hitze stark begonnen hatte: Ab 18:00 Uhr informierten sich 740.000 Fans unter 50 über das große Favoritensterben (12,2%).

RTL-Filmpremiere "Verrückt nach Steve" läuft fast ins Leere

RTL hatte zur besten Sendezeit sogar eine Hollywood-Filmpremiere ins Programm gehievt: Handlung und Machart von "Verrückt nach Steve" hielten aber trotzdem nur 1,44 Mio Werberelevante bei Laune, so dass sich die Kölner mit einem vergleichsweise mickrigen Marktanteil von 13,5% zufrieden geben mussten.

Immerhin hatte sich am umkämpften Vorabend "Helena Fürst - Die Anwältin der Armen" behauptet (15,5%). Das "Galileo Spezial" (13,5%) lag ebenso hinter ihr wie der gefloppte Sat.1-Versuch mit "Die große Welt der kleinen Menschen" (9,0%).

Leonardo DiCaprio-Doppelschlag bringt ProSieben auf Touren

ProSieben erzielte mit dem Rerun von "Der Mann, der niemals lebte" (13,0%) zur besten Sendezeit einen achtbaren Erfolg, die "Gangs of New York" hielten im Anschluss sogar 14,9% bei der Stange.

Hinter den verlässlichen Sat.1-Sonntagsserien aus der "Navy CIS"-Familie landete Vox mit der "Promi Shopping Queen" (9,0%). Die Vorabendformate "Unser Traum vom Haus" (6,9%) und "Ab in die Ruine" (7,9%) waren mit eher gemischtem Erfolg neu eingestartet.

RTL II erzielt starken Nachmittagserfolg mit "Mein neuer Alter"

Für einen echten Knaller sorgte am Nachmittag das neue RTL II-Format "Mein neuer Alter" mit Gebrauchtwagen-Original Det Müller: Die Dokusoap lockte um 17:00 Uhr prompt 560.000 Werberelevante an und wurde mit einem Marktanteil von 11,0% belohnt. Zum Vergleich: "Auto Mobil - Das Vox-Automagazin" kam zur selben Uhrzeit nur auf 6,8%.

Nicht wirklich "Das beste Stück" hatte kabel eins zur besten Sendezeit ins Programm gehievt. Die deutsche TV-Komödie lockte gerade mal 420.000 Jüngere an und kam so über jämmerliche 3,9% nicht hinaus.

Mit dem ZDF-Sonntagabendfilm "Katie Fjorde: Glücksboten" ließen schließlich 640.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren das Wochenende ausklingen (6,0%). Beim Gesamtpublikum sah's mit 4,32 Mio Zuschauern natürlich deutlich besser aus.

Alles in allem verbuchte RTL einen werberelevanten Tagesmarktanteil von 12,6%, der nur noch knapp vor ProSieben (11,7%) lag. Sat.1 wusste 9,7% der jüngeren Zuschauer hinter sich, die ARD 7,7% und Vox 7,4%.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.