Erstmals auch für Windows Phone: 90elf hat seine App komplett überarbeitet

20.08.2012
 

Das Fußballradio 90elf startet mit einer neuen App in die Bundesliga-Spielzeit 2012/2013. "Wir haben die Logik, das Aussehen und den Ticker der Applikation komplett überarbeitet und bieten die Anwendung auch erstmals für das Betriebssystem Windows Phone an", erklärt Christoph Kruse, Geschäftsführer des 90elf-Veranstalters Regiocast Digital.

Das Fußballradio 90elf startet mit einer neuen App in die Bundesliga-Spielzeit 2012/2013. "Wir haben die Logik, das Aussehen und den Ticker der Applikation komplett überarbeitet und bieten die Anwendung auch erstmals für das Betriebssystem Windows Phone an", erklärt Christoph Kruse, Geschäftsführer des 90elf-Veranstalters Regiocast Digital. Damit sei man jetzt auf allen drei großen Mobile-Plattformen vertreten.

Kruse kann auch stolz von den Abrufzahlen berichten: Erst seit vierzehn Tagen in den Stores, sei die App schon mehr als 250.000 Mal heruntergeladen worden. 

Wie von Online und Digitalradio gewohnt, können die 90elf-Hörer auch auf ihrem Smartphone aus der Bundesliga-Konferenz oder allen parallel laufenden Einzelspielen wählen. Dazu gibt es Social-Media-Funtkionalitäten: Jeder Spielstand und jedes Fußballereignis lässt sich mit den Freunden auf Facebook, Twitter und Co. teilen.

"Erst in der Sommerpause haben wir einen komplett neuen Webauftritt gestartet, jetzt folgen die Apps. Unser Ziel ist es, unsere zurückliegende Rekordsaison noch einmal deutlich zu überbieten", so Christoph Kruse. Zwischen August 2011 und Mai 2012 sei die 90elf-App gut 400.000 Mal heruntergeladen worden.

Die berühmtesten Kommentatoren bei 90elf sind Günter Netzer und Manni Breuckmann.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.