inMobi-Studie: Mobiler Werbemarkt in Deutschland wächst um 76%

 

Der mobile Werbemarkt in Deutschland ist im Vorjahresvergleich um 76% gewachsen. Das geht aus Daten des mobilen Werbenetzwerks InMobi hervor.

Der mobile Werbemarkt in Deutschland ist im Vorjahresvergleich um 76% gewachsen. Das geht aus Daten des mobilen Werbenetzwerks InMobi hervor. Treibende Kraft hinter dem Wachstum im mobilen Werbemarkt waren laut InMobi in erster Linie die Smartphones. 94% aller vom Werbenetzwerk erfassten Werbeeinblendungen (Ad Impressions) auf mobilen Endgeräten fanden auf Smartphones wie Apples iPhone oder Samsungs Galaxy statt.

Die Werbung innerhalb von Smartphone-Applikationen, die sogenannte In-App Werbung, legte im letzten Jahr um 419% zu. Damit hätten In-App-Werbeeinblendungen die im mobilen Web überholt: In-App-Werbung gibt es laut InMobi nun 1,5 Mal häufiger als Werbung im Mobile Web. Insgesamt liefert das Werbenetzwerk nach eigenen Angaben in Deutschland pro Quartal über 2,3 Mrd Werbeeinblendungen aus.

Bei den Herstellern führen Apple (iOS) und Samsung (Android) das Feld der Hersteller deutlich an. Android, das anders als Apples konkurrierendes Betriebssystem iOS auf Geräten verschiedener Hersteller läuft, hat seinen Marktanteil um 30 Prozentpunkte auf 58,8% steigern können und das noch vor einem Jahr führende iOS überholt. iOS büßte 6 Prozentpunkte auf 25,9% Marktanteil ein. Der Anteil von Feature Phones, auf denen InMobi Werbung einblendet, ist im Vorjahresvergleich von 19% auf 6% gefallen. 

Betriebssystem

Ad Impressions

Marktanteil

Veränderung in % Punkten

Android

1,373,650,744

58.8%

+29.9

iOS

605,164,228

25.9%

-6.0

RIM OS

125,005,282

5.3%

+0.0

Symbian OS

73,129,239

3.1%

-10.8

Nokia OS

66,647,018

2.9%

-2.6

Rest

94,497,665

4.0%

-10.6

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.