Abschied nach sechs Jahren beim ADAC: Mario Vigl wird Chefredakteur beim Allianz-Magazin "1890"

 

Ein ADAC-Lenker wechselt den Boliden: Mario Vigl, zuletzt Stellvertretender Chefredakteur von "ADAC Motorwelt" und "ADAC Reisemagazin" sowie Leiter der Online-Redaktion, hat nach kress-Informationen bereits seinen letzten Arbeitstag hinter sich. Am 1. Oktober wird der 42-Jährige Chefredakteur des neuen Allianz-Kundenmagazins "1890".

Ein ADAC-Lenker wechselt den Boliden: Mario Vigl, zuletzt Stellvertretender Chefredakteur von "ADAC Motorwelt" und "ADAC Reisemagazin" sowie Leiter der Online-Redaktion, hat nach kress-Informationen bereits seinen letzten Arbeitstag hinter sich. Am 1. Oktober wird der 42-Jährige Chefredakteur des neuen Allianz-Kundenmagazins "1890".

Vigl stand seit September 2006 in Diensten des mitgliederstärksten deutschen Vereins und entlastete dort "Motorwelt"-Chefredakteur und Kommunikations-Chef Michael Ramstetter. Zuletzt hatte Vigl die erfolgreich gestartete "Motorwelt"-App mit auf den Markt gebracht. Er verlässt seinen Altarbeitgeber allerdings offenbar im Guten, die Ortskollegen von der Allianz locken mit einem neuen Prestige-Objekt.

Neuer Wissenstitel zwischen "Geo" und "SZ Magazin"

Bei dem Versicherungskonzern erscheint ab Oktober erstmalig das neu entwickelte Kundenmagazin "1890", das mit seinem Titel auf das 122-jährige Bestehen der Allianz AG anspielt. Gedruckt wird eine Auflage von einer halben Millionen Magazinen. Im Mittelpunkt des vierteljährlich erscheinenden Heft stehen Reportagen, Interviews und Kolumnen, die sich nicht zwangsläufig mit den Themen des Konzerns decken müssen. Geplant sind naturwissenschaftliche, demografische und gesellschaftliche Schwerpunkte. In der Erstausgabe dreht sich alles ums Thema "Wind".

Vigl, ehemals "Playboy"-Textchef und zuvor Redakteur beim "SZ Magazin", plant, auch bei "1890" ein hochkarätiges Autorenkonzept zu verwirklichen, wie ihm das in Teilen beim ADAC möglich war. Zuletzt heuerte sogar Ex-"Focus"-Chefredakteur Wolfram Weimer als Gastschreiber an. Dem neuen Allianz-Vordenker schwebt längerfristig ein Magazin mit dem "Erklärgehalt von ,Geo', gepaart mit der Leichtigkeit des ,SZ Magazin' an", so Vigl. Für das nächste Jahr ist bei "1890" auch iPad-Objekte geplant, flankierend wird es einen Internet-Auftritt zum Magazin geben. 

"Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem anspruchsvollen und unterhaltsamen Magazin Kundenloyalität und Image der Allianz stärken können", sagt Hermann-Josef Knipper, der als Leiter der Unternehmenskommunikation für die neue Zeitschrift verantwortlich zeichnet. Er selbst war im vergangenen Sommer nach 24 Jahren beim "Handelsblatt", zuletzt als Vize-Chefredakteur, zur Allianz nach München gewechselt.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.