Für die Sechs- bis 13-Jährigen: Zmeck und Bartl planen neuen Jugendsender "Yep!"

 

Ran an die Jungs: Wie kress.de aus informierten Kreisen erfahren hat, bereiten die Münchner Medienunternehmer Gottfried Zmeck (Mainstream Media AG) und Hans Ulrich Stoef (m4e AG) offenbar den Start eines neuen Free-TV-Senders vor: Yep! soll mit Boy's-Action-Programmen schon früh im nächsten Jahr on Air gehen.

Ran an die Jungs: Wie kress.de aus informierten Kreisen erfahren hat, bereiten die Münchner Medienunternehmer Gottfried Zmeck (Mainstream Media AG) und Hans Ulrich Stoef (m4e AG) offenbar den Start eines neuen Free-TV-Senders vor: Yep! soll mit Boy's-Action-Programmen schon früh im nächsten Jahr on Air gehen.

Jungs ködern - mit Action- und Cartoon-Serien

Wie zu hören ist, entwickeln Mainstream Media und das Lizenz- und Markenhaus m4e AG, wo man unter anderem die Rechte an Formaten wie "Raumfahrer Jim", "Kamen Rider: Dragon Knight" oder Produkten aus der "Sailor Moon"-Welt hält, derzeit bis zur Marktreife. Die entsprechende Nachfrage bei Programm- und Produktanbietern für Flächen, die sich exklusiv an die attraktive Jungen-Zielgruppe der Sechs- bis 13-Jährigen richtet, sei im Markt zu spüren. Früher besetzte vor allem RTL II mit vormittäglichen Action-Leisten aus der "Pokémon"-Welt diese Programmfarbe.

Dem Vernehmen könnten auf Yep! ("Young Entertainment Programme") neben Cartoon- und Real-Life-Serien auch Actionformate im "Red Bull"-Markenstil laufen. Finanziert werden soll der Serie über Werbereinnahmen. Die Gründungsgesellschafter wollen den Jungssender zunächst in einem Joint Venture betreiben.

Andreas Bartl meldet sich als Yep!-Berater zurück

Als Signal für potenzielle Investoren dürfte für Zmeck und Stoef das Engagement von Andreas Bartl besonders wichtig sein. Der ehemalige ProSiebenSat.1-Vorstand, der durch entsprechende Verträge noch an seinen Alt-Arbeitgeber gebunden ist, berät Yep! über sein neues Unternehmen Bartl Media.

Wie Insider wissen wollen, soll der Sender digital über Satellit und Kabel verbreitet werden - zunächst im SD-Standard. Eine Aufrüstung auf HD wäre in einem weiteren Schritt denkbar. Aktuell laufen Vorgespräche mit den Kabelnetzbetreibern, um eine möglichst große Reichweite zu gewährleisten. Als Yep!-Starttermin ist das Frühjahr 2013 angepeilt.

Bei der Mainstream Media AG in Ismaning bestätigte man auf kress.de-Anfrage das Vorhaben in Grundzügen. Details wollte Gottfried Zmeck aber nicht nennen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.