Briten auf Shopping-Tour in Deutschland: Perform-Gruppe übernimmt Sportal

 

Im Interview mit kress hatte Perform-Deutschland-Chef Manuel Lopez bereits angekündigt, dass die Kriegskasse gut gefüllt ist und dass er in Deutschland weiter zukaufen möchte. Jetzt ist der Deal perfekt: Nach der Spox-Übernahme Ende 2011 schluckt der britische Sportvermarkter Perform nun auch den Konkurrenten Sportal.

Im Interview mit kress hatte Perform-Deutschland-Chef Manuel Lopez bereits angekündigt, dass die Kriegskasse gut gefüllt ist und dass er in Deutschland weiter zukaufen möchte. Jetzt ist der Deal perfekt: Nach der Spox-Übernahme Ende 2011 schluckt der britische Sportvermarkter Perform nun auch den Konkurrenten Sportal.

Die Sportal GmbH betreibt mit Sportal.de eine der größten deutschen Sportwebseiten und arbeitet als Dienstleister, spezialisiert vor allem auf schnelle Ticker, mit reichweitenstarken deutschen Publikumsseiten wie Spiegel.de, Sueddeutsche.de und RTL/Sport.de zusammen. Zuletzt befand sich Sportal in den Händen privater Investoren. Die Kaufsumme möchte Lopez nicht verraten.

"Der Erwerb von Sportal.de stärkt unser Geschäft in jeder Ebene", lässt sich der Chef der deutschen Perform-Tochter zitieren. "Sportal bringt ein starkes Management, hochwertige Dienstleistungen und Reichweite in das Unternehmen ein und wir freuen uns sehr auf die vollständige Integration in die Perform Group."

Gemeinsamer Newsdesk für Goal.com und Spox.de steht bereits

Was das bedeuten könnte, zeigen bereits die Synergieeffekte, die Lopez bei der Zusammenarbeit mit der deutschen Goal.com-Redaktion hob: Der ehemalige Spox-Chef schuf in München einen gemeinsamen Newsdesk, an dem nun Spox- und Goal-Redakteure zusammenarbeiten. "Basis-Content muss nicht zweimal erstellt werden", gab er gegenüber kress als Devise aus.

Mit Sportal, das künftig wie Spox, Goal oder ePlayer sowie die Kunden Formel1.de, Kicktipp.de und Communio.de auch von der deutschen Perform-Tochter Mediasports vermarktet wird, kommt nun ein weiteres Reichweiten-Schwergewicht dazu. Sportal kam laut IVW im Juli 3,1 Mio Visits - Platz 13 im Ranking der Sport-Sites. Spox erzielte 12,75 Mio Visits, was die Münchner auf den achten Platz brachte.

"Kompletten Turnaround geschafft"

Der Expansionskurs von Perform Deutschland dürfte sich fortsetzen - weil die Geschäfte von Manuel Lopez offenbar erfreulich laufen. "Nach einem halben Jahr unter dem Perform-Dach haben wir mit unserem deutschen Geschäft den kompletten Turnaround geschafft", verriet er im kress-Interview (EVT: 31. August). Gratis-Abo bestellen!

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.