Scharfe Fotos und klare Struktur: Gelungener Einstand für die "Focus"-Tablet-App

17.09.2012
 

Der "Focus" hat an diesem Sonntag, wie angekündigt, seine Tablet-App für die Betriebssysteme iOS (Apple) und Android (u.a. Samsung) präsentiert. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Der "Focus" hat an diesem Sonntag, wie angekündigt, seine Tablet-App für die Betriebssysteme iOS (Apple) und Android (u.a. Samsung) präsentiert. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Vor allem die Fotos sind auf Apples neuem iPad eine Augenweide. Der "Focus" hat seine App für das Retina Display angepasst.

Auch das Versprechen von "Focus"-Chefredakteur Uli Baur, "bewusst auf Effekthascherei verzichtet" und technologische Möglichkeiten vor allem dort genutzt zu haben, wo es für die Leser "Sinn macht und Mehrwert schafft", wird eingelöst. Die Menüführung ist einfach, man findet sich sofort zurecht.

Und auch im iTunes Store kommt die frische App bislang sehr gut an: 4,5 von 5 Sternen nach 17 Bewertungen

Die "Focus"-Tablet-App kostet 2,99 Euro und wird immer einen Tag vor Erscheinen des gedruckten Nachrichtenmagazins (also i. d. R. sonntags) um 8.00 Uhr aktualisiert. "Focus"-Abonnenten erhalten kostenlosen Zugang zu allen digitalen Ausgaben innerhalb der App.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.