Nach zehn Jahren bei Pool Position: Malte Hentschel startet eigenes Künstlermanagement

 

Malte Hentschel, zuletzt Leiter Event & Agency der Kölner Agentur Pool Position, hat seine eigene Agentur für Künstlermanagement gegründet. Excentric Management vertritt zum Start u.a. die Moderatoren Ingo Nommsen, Karsten Schwanke, Sandra Thier und die Schauspielerin Michaela Schaffrath.

Malte Hentschel, zuletzt Leiter Event & Agency der Kölner Agentur Pool Position, hat seine eigene Agentur für Künstlermanagement gegründet. Excentric Management vertritt zum Start u.a. die Moderatoren Ingo Nommsen, Karsten Schwanke, Sandra Thier und die Schauspielerin Michaela Schaffrath.

Hentschel stand seit 2002 in Diensten von Pool Position und baute dort die Event-Vermittlung von Künstlern wie Barbara Schöneberger, Sonya Kraus, Judith Rakers oder Thomas Hermanns maßgeblich mit auf. 2007 wurde er stellvertretender General Manager der Agentur. Seine neue Agentur entsteht unter dem Dach der Kölner Excentric GmbH, Hentschel zeichnet als Senior Artist Manager.

Ihre Kommentare
Kopf

Joerg Hentschel

21.09.2012
!

Hallo mein Lieber.....
Klasse Präsentation und ich wünsche Dir mehr Erfolg als bei PP.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#02

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Mit dpa-Chef Peter Kropsch steht die Agentur vor dem größten Umbau ihrer Geschichte. Was sich für die Kunden alles ändert. Dazu: Wie schlagen sich Steingarts Erben bei der Handelsblatt Media Group?

Inhalt konnte nicht geladen werden.