Es kann nur besser werden: Disney kauft Das Vierte

25.09.2012
 

Der US-Medienkonzern Walt Disney kauft Das Vierte, den kleinen deutschen Fernsehsender mit dem selbstbewussten Namen. Am Dienstag teilte die Walt Disney Company mit, einen Übernahmevertrag unterzeichnet zu haben. Den Deal muss das Kartellamt noch durchwinken.

Der US-Medienkonzern Walt Disney kauft Das Vierte, den kleinen deutschen Fernsehsender mit dem selbstbewussten Namen. Am Dienstag teilte die Walt Disney Company mit, einen Übernahmevertrag unterzeichnet zu haben. Den Deal muss das Kartellamt noch durchwinken.

Von dem Erwerb des Senders Das Vierte verspricht sich Disney "zahlreiche Optionen zur Erweiterung seiner TV-Aktivitäten in Deutschland". Genaueres will der Konzern aber erst zu einem späteren Zeitpunkt verkünden. Disney hält in Deutschland 50% am Sender Super RTL sowie gemeinsam mit der Tele München Gruppe 31,5% an RTL II. Dazu leistet sich der Micky-Maus-Konzern die Pay-TV-Kanäle Disney ChannelDisney JuniorDisney XD und Disney Cinemagic.

Das Vierte gehört dem russischen Medienmanager Dimitri Lesnevski. Der wollte mit dem Sender ein Vollprogramm etablieren, konnte sein Versprechen allerdings nicht einlösen. Das Vierte spielt im TV-Geschäft nach wie vor keine Rolle und Investor Lesnevski war schon seit längerem auf der Suche nach einem Käufer.

Eines ist nach der Disney-Übernahme zumindest sicher: Der ramponierte Name "Das Vierte" wird verschwinden.

Hintergrund: Das Vierte war im September 2005 mit Hollywood-Spielfilmen und TV-Serien an den Start gegangen. NBC Universal hatte den Sender 2008 wegen mangelnder Perspektiven im Free-TV an Dmitri Lesnevski verkauft, der ihn zunächst in einen Kurzfilm-Sender umbauen wollte. Satiriker Oliver Kalkofe hat die Hoffnung beschrieb das programmliche Durcheinander der jüngeren Zeit so: "Momantan laufen außer ein paar ranzigen Filmresten fast ausschließlich Gospelshows, Astro-TV, Tittenclips, Reiseverkaufssendungen und Teleshopping, neuerdings sogar in der Prime- Time."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.