Comedy-Legende stirbt mit nur 51 Jahren: Dirk Bach ist tot

 

Es ist ein Schock für die gesamte Branche und für alle Fernsehzuschauer: Wie am späten Montag-Nachmittag bekannt wurde, ist Dirk Bach gestorben. Der beliebte Moderator und Komiker, bekannt vor allem durch die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus", wurde nur 51 Jahre alt.

Es ist ein Schock für die gesamte Branche und für alle Fernsehzuschauer: Wie am späten Montag-Nachmittag bekannt wurde, ist Dirk Bach gestorben. Der beliebte Moderator und Komiker, bekannt vor allem durch die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus", wurde nur 51 Jahre alt.

Dirk Bach wurde in Berlin-Lichterfelde tot aufgefunden. Die genaue Todesursache ist noch unklar, die Polizei geht aber von einem natürlichen Tod aus. Bach hätte am Montag auf einem Pressetermin zu dem Theaterstück "Der kleine König Dezember" erscheinen sollen, war aber nicht aufgetaucht. Der Regisseur der Berliner Produktion fand ihn dann leblos vor.

Bach, der zuletzt an der Seite von Sonja Zietlow durch die RTL-Dschungelshow führte und dort durch seine spitzzüngigen, aber meist doch liebevollen Sticheleien auf sich aufmerksam machte, begann seine TV-Karriere 1992, als er bei RTL mit "Die Dirk Bach Show" bekannt wurde. Lange Zeit spielte er an der Seite von Cordula Stratmann in der Sat.1-Sendung "Schillerstraße". Außerdem übernahm er viele Bühnenrollen - etwa als Urmel in "Urmel aus dem Eis".

Kollegen und Fans sind "schockiert, bestürzt und fassungslos"

Kollegen und Fans von Bach reagierten bestürzt auf den plötzlichen Tod. "Wir sind schockiert, bestürzt und fassungslos", sagte Markus Küttner, RTL-Bereichsleiter Comedy, der Nachrichtenagentur dapd. "Wir trauern und sind in Gedanken bei denen, die er hinterlässt". Küttner hatte mit Bach bei der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zusammengearbeitet.

"Ich weiß selber gar nicht was ich im Moment sagen soll. Ich weiß nur, dass ein guter Freund fehlt und vor allen Dingen ein absoluter Profi. Dirk war ein Super-Profi", sagt Regisseur Walter Bockmayer am Montagabend im ZDF. Bockmayer hatte Bach einst entdeckt und gefördert. "Da fehlen mir gerade die Worte... noch vor ein paar Wochen saß ich mit ihm zusammen beim 'Wer wird Millionär - Special' ... und ich kann nur bestätigen, was im Grunde alle über ihn sagen werden: Er war einer der freundlichsten, herzlichsten und einfach nettesten Menschen in dieser Branche. R.I.P., lieber Dicki... wir werden dich sehr vermissen!", so Oliver Kalkofe auf seiner Facebook-Seite.

"Dirk Bach ist tot! Mein herzliches Beileid..." twitterte Oliver Pocher. Frank Elstner schrieb: "So nah liegen Spaß und Tragik beieinander. Gerade noch über Fallschirmsprung gefreut - jetzt Nachricht über Tod von Dirk Bach. Furchtbar!"

...
Moderator des Dschungelcamps gestorben: Dirk Bach von Regisseur tot aufgefunden - weiter lesen auf FOCUS Online: www.focus.de/panorama/boulevard/moderator-des-dschungelcamps-gestorben-dirk-bach-von-regisseur-tot-aufgefunden_aid_830715.html

Ihre Kommentare
Kopf

Julian

02.10.2012
!

...das hätte nun wirklich nicht sein müssen.
Requiescat in pace, Dirk.
Lightning crashes...


Thomas Bauer

Thomas Bauer

TOM-Verlag
Verlagsleiter

02.10.2012
!

Sein Engagement für das Dschungelcamp war mir immer suspekt – denn gerade dieser liebenswerte Knuddel hat natürlich damit das zynische Format geadelt und vermeintlich "harmlos" und konsensfähig in erstaunlicher Breite gemacht.
Um so trauriger, dass dieser vielseitige Vollblut-Showmaster genau damit in Erinnerung bleiben wird und nicht mit seinen wirklich herzlichen Rollen und jahrzehntelangen Auftritten. Schon wieder so ein trauriger, zu junger Verlust.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.