"Handelsblatt" baut Online-Redaktion weiter aus: Martin Dowideit wird Leiter des Ressorts Unternehmen

 

Martin Dowideit, 34, übernimmt spätestens zum 1. Dezember die Leitung des Ressorts Unternehmen bei "Handelsblatt Online". Er folgt damit auf Thorsten Giersch, 32, der als Co-Redaktionsleiter die neue Applikation "Handelsblatt Live – die digitale Tageszeitung" betreut.

Martin Dowideit, 34, übernimmt spätestens zum 1. Dezember die Leitung des Ressorts Unternehmen bei "Handelsblatt Online". Er folgt damit auf Thorsten Giersch, 32, der als Co-Redaktionsleiter die neue Applikation "Handelsblatt Live – die digitale Tageszeitung" betreut (kress.de vom 12. Juli 2012). Dowideit ist seit Anfang 2012 als Leiter Spätdienst bei "Handelsblatt Online" tätig. Von 2005 bis 2008 arbeitete er für "Die Welt" und "Welt am Sonntag" als Wirtschaftskorrespondent in New York. Danach wechselte er als Finanz- und Wirtschaftskorrespondent der "Stuttgarter Zeitung" nach Frankfurt.

Christof Kerkmann, 32, verstärkt als Redakteur das Unternehmens-Ressort. Vor seinem Wechsel zu "Handelsblatt Online" war er als Redakteur in der dpa-Gruppe tätig, zuletzt u.a. in der Netzwelt-Redaktion und der Online-Redaktion Serviceline.

Zu den Neuzugängen im Ressort Politik gehören die beiden Redakteure Maike Freund, 34, und Stefan Kaufmann, 35. Freund war zuvor Redakteurin beim Gemeinschaftswerk der Evangelischen Presse und als freie Autorin für verschiedene Tagezeitungen und Onlinedienste tätig, u.a. für "Zeit Online". Kaufmann kommt von der Welt-Gruppe und war mitverantwortlich für den Aufbau der Redaktion Köln der "Welt Kompakt".

"Wir investieren in die aktuelle Unternehmens- und Politikberichterstattung, denn Wirtschaft ist für uns mehr als Finanznachrichten", sagt Oliver Stock, Chefredakteur von "Handelsblatt Online".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.