Fiction ausgegliedert: filmpool teilt sich in entertainment und fiction GmbH auf

 

Aus eins mach zwei: Aus der bestehenden filmpool Film- und Fernsehproduktion GmbH wurden die fiktionalen Programmaktivitäten zum 1. Oktober in die neue Gesellschaft filmpool fiction GmbH ausgegliedert. Iris Kiefer ist operative Geschäftsführerin dieser neuen Einheit, die ihren Sitz Hürth und München hat.

Aus eins mach zwei: Aus der bestehenden filmpool Film- und Fernsehproduktion GmbH wurden die fiktionalen Programmaktivitäten zum 1. Oktober in die neue Gesellschaft filmpool fiction GmbH ausgegliedert. Iris Kiefer ist operative Geschäftsführerin dieser neuen Einheit, die ihren Sitz Hürth und München hat.

Gleichzeitig wurde die filmpool Film- und Fernsehproduktion GmbH in filmpool entertainment GmbH umfirmiert. Geschäftsführer dieser Gesellschaft sind die Programmbereichsleiter Stefan Cordes und Vittorio Valente. Imke Klöntrup übernimmt die neu geschaffene Position des Executive Producer. Cordes, Valente und Klöntrup verantworten damit zusammen die inhaltliche Steuerung und Weiterentwicklung des Programmbereichs Scripted Entertainment.

Die Programmbereiche Factual Entertainment und Show/Studiounterhaltung werden gesellschaftsrechtlich weitgehend durch die MME Me, Myself and Eye Entertainment GmbH, Berlin, repräsentiert. Hier wird Marc Lammek operativer Geschäftsführer. Arne Kreutzfeldt, Mark Land und Jochen Rosenkranz kümmern sich als Executive Producer um den Programmbereich Factual Entertainment. Jeder von ihnen übernimmt künftig projektübergreifende Verantwortung und key account Zuständigkeit für einzelne TV-Sender. Alle drei arbeiten in dieser Funktion in Personalunion auch für das mit der BBCWorldWide bestehende JointVenture Tower Productions.

Die MME Moviement-Vorstände Christian Franckenstein (CEO) und Markus Schäfer (CFO) nehmen künftig zusätzlich Geschäftsführerfunktionen in den Tochtergesellschaften wahr. So wolle man eine einheitliche strategische Steuerung der Programmbereiche und der sie vertretenen Gesellschaften sicher stellen.

"Wir freuen uns, dass wir die im Zuge der Neuausrichtung und internen Straffung noch offenen Führungspositionen durchweg intern besetzen konnten", so Franckenstein.

MME Moviement hatte sich im Frühjahr neu geordnet und vier unternehmensübergreifende Programmbereiche für Fiction, Scripted Reality, Factual Entertainment sowie Show/Quiz/Game geschaffen (kress.de vom 18. April 2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.