IVW-Klickzahlen im September 2012: News-Nachfrage kühlt sich wieder ab

 

Standen im August die großen Nachrichtenseite mit ihren Olympia-Berichten noch hoch im Kurs, hat sich der News-Hunger im September wieder gelegt: Besonders stark bekam den Klick-Rückgang laut aktueller IVW-Erhebung "Sueddeutsche.de" (minus 4,14%) und "Bild.de" (minus 2,77%) zu spüren.

Standen im August die großen Nachrichtenseite mit ihren Olympia-Berichten noch hoch im Kurs (kress.de vom 10. September 2012), hat sich der News-Hunger im September wieder gelegt: Besonders stark bekam den Klick-Rückgang laut aktueller IVW-Erhebung "Sueddeutsche.de" (minus 4,14%) und "Bild.de" (minus 2,77%) zu spüren.

An der Rangfolge der Nachrichten-getriebenen Medienmarken hat sich aber nichts geändert: Weiter hatte im September "Bild.de" mit aktuell 216,1 Mio Visits die Nase vorn - gefolgt von "Spiegel.de" (168,2 Mio Visits, minus 1,18% gegenüber dem August-Wert), "Focus Online" (46,6 Mio, minus 0,03%), "Welt.de" (46,3 Mio) und "Sueddeutsche.de" (36 Mio). Der "Welt"-Onlineableger konnte die Klickzahlen gegen den Trend der Konkurrenten um 0,3% sogar leicht steigern.

Mit saisonalen Gründen dürfte die stark abgeflauten Zugriffe auf Wetter-Informationsseiten zu erklären sein: Im September informierten sich die Freizeitbürger mit nur mehr 29,3 Mio Visits bei "WetterOnline" (minus 24,66%). Der Marktführer "Wetter.com" brach sogar um 27,86% auf 54,8 Mio Visits ein. Das Reiseportal "Holidaycheck" verzeichnete einen Visit-Rückgang von 24,5%.

Ebenfalls schon wieder stark nach gab die Gamer-Spezialistenseite "Curse.com", die im August als IVW-Neueinsteiger in den Top Ten für Wirbel gesorgt hatte. Ihre Visits (aktuell 79,3 Mio) waren mit minus 15,91% stark rückläufig.

In der Spitzengruppe legten eBay (plus 8,09%) und "Chip.de" (11,47%) besonders markant zu.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.