Nach "Der Landarzt" und "Forsthaus Falkenau": ZDF stellt "Rosa Roth" und "Kommissar Stollberg" ein

 

Iris Berben zieht den Schlusstrich: "Der Schuss" wird die 31. und zugleich letzte Folge der ZDF-Krimireihe "Rosa Roth" sein. Die Dreharbeiten zur Abschlussfolge haben in dieser Woche begonnen. "An der Spitze des Erfolges sollte man aussteigen", sagt Iris Berben, die über 20 Jahre die Rolle der Rosa Roth spielte.

Iris Berben zieht den Schlusstrich: "Der Schuss" wird die 31. und zugleich letzte Folge der ZDF-Krimireihe "Rosa Roth" sein. Die Dreharbeiten zur Abschlussfolge haben in dieser Woche begonnen. "An der Spitze des Erfolges sollte man aussteigen", sagt Iris Berben, die über 20 Jahre die Rolle der Rosa Roth spielte. "Wir haben Rosa enorm lange am Leben erhalten. Ich wollte einen klaren Strich ziehen – das hat auch etwas mit dem Respekt vor der Rolle zu tun."

Berben habe das ZDF frühzeitig über ihren Ausstieg informiert, so ZDF-Fernsehfilmchef Reinhold Elschot. "Das gab uns die Möglichkeit, rechtzeitig über neue Pläne und Projekte mit ihr zu sprechen." Die Schauspielerin soll schon bald wieder vor den ZDF-Kameras stehen.

Gedreht wird derzeit in Berlin und Umgebung sowie an der Ostsee bis Mitte November 2012. Ein Sendetermin steht noch nicht fest. Das Drehbuch zu "Rosa Roth – Der Schuss" stammt von Thorsten Wettcke, Regie führt Hannu Salonen.
 
Die Story: Die Berliner Kriminalhauptkommissarin Rosa Roth wird in "Der Schuss" von ihrer Vergangenheit in Gestalt des Waffenhändlers Raskow (Hans-Michael Rehberg) eingeholt, dem sie bereits vor 20 Jahren geschworen hat, ihn hinter Gitter zu bringen. Parallel misslingt ihr der geplante Zugriff bei der Geldübergabe in einem Erpressungsfall. Gemeinsam mit Markus Körber (Thomas Thieme) gerät Rosa beim Versuch, den mutmaßlichen Erpresser (Devid Striesow) festzunehmen, unter Beschuss.

Die Krimireihe "Rosa Roth" ist eine ZDF-Auftragsproduktion der Moovie the art of entertainment, Berlin. Die Redaktion im ZDF hat Wolfgang Witt.

ZDF trennt sich von "Kommissar Stollberg"

Der ZDF-Verjüngungskur zum Opfer fällt auch "Kommissar Stollberg": "Wir trennen uns nur ungern von 'Kommissar Stolberg'", heißt es in einem Statement des ZDF. Man wolle dem Publikum am Freitagabend und am späteren Samstagabend, wo "Stolberg" zuletzt lief, neue Programme bieten. Daher müsse manchmal auch "Liebgewordenes" aufgeben werden.

Düsseldorf bleibt aber Krimi-Standort des ZDF: Im kommenden Jahr wird Regisseur Matti Geschonneck eine neue Kommissarin etablieren, die künftig vom LKA aus arbeiten wird. Geschonneck wurde vor Kurzem für seinen in Düsseldorf gedrehten Fernsehfilm "Das Ende einer Nacht" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet (kress.de vom 4. Oktober 2012).

Zuletzt gab das ZDF bekannt, dass die Serien "Der Landarzt" und "Forsthaus Falkenau" einstellt werden. Die Begründung war ähnlich wie bei "Kommissar Stollberg": Man wolle Platz für neue Formatideen machen (kress.de vom 5. Oktober 2012).

Ihre Kommentare
Kopf
Guenter Yogi Lauke

Guenter Yogi Lauke

LaukeMedia&music4U

12.10.2012
!

Iris Berben als "Rosa Roth" hab ich eh NIE für voll genommen!
Jetzt müssen wir uns dann auch NICHT mehr ihren provokativ am Heckfenster platzierten DAVID-STERN ansehen - der IMMER plakativ "mit im Bild war"! Und das is gut so!!


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.