"Wir haben einen Fehler gemacht"

Gegenwind für die zuletzt erfolgsverwöhnten Joko und Klaas. Weil Joko Winterscheidt in einer "NeoParadise"-Sendung (vom 4. Oktober, siehe Video ab 5:00) einer Hostess zu nahe gekommen ist, gab es im sozialen Netz wütende Kommentare.

Am Montag entschuldigte sich Jokos Kumpan und Co-Moderator Klaas Heufer-Umlauf via Twitter: "Wir haben einen Fehler gemacht, der nicht wieder vorkommen wird." Und weiter: "Wir haben kein Taktgefühl bewiesen, und lustigen Quatsch mit fahrlässigem, beleidigendem Schwachsinn verwechselt. Es tut uns ehrlich leid."  

Das ZDF stellte auf Twitter klar: "Die Messehostess wurde von Herrn Winterscheidt nicht angefasst." Joko Winterscheidt sei von Klaas Heufer-Umlauf scherzhaft aufgefordert worden, eine Messehostess zu berühren. Die Berührung sei aber nur angedeutet worden. Laut ZDF wurde die Szene dann mit dem Einverständnis der jungen Dame gesendet.

Volker Beck, Geschäftsführer der Grünen im Bundestag, reicht die Entschuldigung von Joko und Klaas nicht: "Sexuelle Belästigung oder Nötigung ist kein schlechter Herrenwitz. Das ist absolut unvereinbar mit dem Auftrag des öffentlich-rechtlichen Fernsehens", so Beck. Es sei nun am ZDF und dem Rundfunkrat, "diese Tat zu ächten".

Joko und Klaas wurden gerade mit dem Deutschen Fernsehpreis 2012 ausgezeichnet. Die Jury nannte sie die "neuen Stars des deutschen Entertainments". Ihre ProSieben-Show "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" kommt sowohl beim Publikum als auch bei Kritikern gut an.

15.10.2012
Ihre Kommentare
Kopf
Thomas Bauer

Thomas Bauer

TOM-Verlag
Verlagsleiter

15.10.2012
!

„Der war das auch so unangenehm. Die stand da und hat sich richtig entwürdigt gefühlt. Die fährt jetzt gleich nach Hause und dann wird die schön heulen unter der Dusche. Die steht dann sechs Stunden lang unter die Dusche.”
Originaltext! Noch Fragen? Ich fasse es nicht. Die Beschreibung des Traumas einer Vergewaltigung als "komisch" darzustellen ist noch entwürdigender – für alle, die genau das erlebt haben.
Weiter geht's später mit:
„Ich lass mir doch hier nich von nem Mongo di Haare frisieren“


Martin M.

15.10.2012
!

Meine Güte, wie tief werden Schubladen heutzutage gebaut? Vor ein paar Jahren war "unterste Schublade" RTL 2, heute "ZDF neo"?


Thomas Bauer

Thomas Bauer

TOM-Verlag
Verlagsleiter

15.10.2012
!

Auf RTL II wäre das "normal", auf ZDF neo geht das aber eben gar nicht.


Ute Jensen

15.10.2012
!

Quote um jeden Preis? Je geschmackloser und peinlicher desto besser?


Udo Müller

16.10.2012
!

Joko und Klaas haben schon immer etwas "extremere" Aktionen gebracht, sind dabei meiner Meinung nach, aber nie über die Strenge geschlagen. Auch diesen Fall empfinde ich nicht als so schlimm. Ich verstehe und respektiere, dass manche Menschen hierbei den Tatbestand einer sexueller Belästigung sehen, aber nur zur Überlegung: Würde man sich auch darüber echauffieren, wenn das eine Frau bei einem Mann gemacht hätte?
Man sollte außerdem bedenken, dass es sich hier um ZDF neo (jüngeres Pub.) handelt.


Wolfgang Messer

Wolfgang Messer

- Freiberuflich tätig -
TV-Sprecher, Blogger und Redakteur

16.10.2012
!

Zweischneidiges Schwert: Bei solchen gratwandernden "Comedy"-Formaten gibt es immer eine latente Gefahr (und den Reiz) der Grenzüberschreitung, zumal diese "Grenze" nicht statisch ist, sondern sich dynamisch entwickelt.

Jeder von uns Medienschaffenden hatte wohl mal - unabsichtlich - einen "Ausreißer" in die falsche Richtung. Daraus kann man was lernen, das muss aber nicht gleich zum Entzug des Jobs führen. Eine Entschuldigung genügt häufig.


Georg D.

16.10.2012
!

Die beiden Möchtegern-Comedians sollten sich nicht wundern, wenn sie mal an den Falschen geraten und eins auf die Nase bekommen. Ich finde auch die anderen "Annäherungen" in dieser Sendung nicht lustig. Die Leute haben sich vielleicht deswegen nicht gewehrt, weil eine Kamera dabei war. Mich hätte die
nicht gestört......


Guenter Yogi Lauke

Guenter Yogi Lauke

LaukeMedia&music4U

16.10.2012
!

Alte Bauernregel: "Jeder DEPP stellt sich halt selbst ein BEIN!"
Geschieht den viel zu hoch gehypten Frischlingen recht!
(MIR sagen die ZWEI überhaupt NIX!)


Eine Messehostess

16.10.2012
!

Also das Wort "Vergewaltigung" in diesem Zusammenhang in den Mund zu nehmen, ist nun wirklich zu weit hergeholt! Jetzt lassen wir die Kirche mal im Dorf. Bei allen Einspielern dieser Art wird nach dem Dreh gefragt - ohne Kamera wohlgemerkt! - ob es okay ist, das Material zu senden. Sagt man da ja, wenn man sich sexuell belästigt und dikriminiert fühlte? Ich wage es zu bezweifeln.

Bitte lasst uns lieber zu wirklichen TV Schanden á la "Bauer sucht Frau" zurück kommen.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.